sirene-annefrank-1.jpg sirene-annefrank-3.jpg sirene-annefrank-10.jpg sirene-annefrank-7.jpg sirene-annefrank-6.jpg sirene-annefrank-14.jpg sirene-annefrank-5.jpg sirene-annefrank-8.jpg sirene-annefrank-2.jpg sirene-annefrank-12.jpg sirene-annefrank-4.jpg sirene-annefrank-15.jpg sirene-annefrank-9.jpg sirene-annefrank-13.jpg sirene-annefrank-11.jpg

Das Tagebuch der Anne Frank

Monooper in zwei Akten für Sopran und Orchester (1969), Text und Musik von Grigori Samuilowitsch Frid
Reduzierte Fassung für Kammerorchester, deutsche Übersetzung: Ulrike Patow

20. Mai 2006
Schloss Hartheim - Benefizkonzert für die Stiftung Schloss Hartheim

26. und 27. Mai 2006
Synagoge Hohenems zur Wiedereröffnung der ehemaligen Synagoge

07., 09. und 10. Juni 2006
Jugendstiltheater Wien beim Gedenkfestival Kultur des Erinnerns

14. und 15. Juni 2008
Jugendstiltheater Wien | Einladung

14. November 2009
Altes Theater Steyr
beim Styraburg-Festival

Eine Koproduktion von sirene, Jugendstiltheater Wien, Ensemble Sonare Linz und Styraburg-Festival Steyr


Grigori Samuilowitsch Frid zum Tagebuch:
Freiheit und Würde des Menschen, der Vorrang des Geistes vor dem Körper und des Bewusstseins vor der Materie, die Einsamkeit der Jugend, die ihre Positionen verteidigen muss, zu einer Zeit, in der alle Ideale Schiffbruch erleiden, wo die Menschen an der Wahrheit und der Gerechtigkeit zweifeln, und schließlich auch das Wesen des Menschen, dessen eigentliche Natur erst im Verhalten in konkreten Situationen zutage tritt.