Schaja, Stephan Schedlberger, Gernot Scheibelreiter, Agnes Scheid, Jakob Scheid, Mine Scheidl, Roman Scheschareg, Steven Schiffer, Andreas Schindegger, Sebastian Schindel, Robert Schirmer, Oliver Schiske, Claudia Schmidinger, Marcus Schmidt, Mirjam Schön, Thomas Schönmüller, Annette Schorsch, Gerda Schreiberhuber, Hapé Schrettle, Johannes Schubert, Georg Schuch, Barbara Schueler, Roland Schwahn, Mima Schwahn-Reichmann, Raja Schweitl, Katharina Schwendinger, Johannes Schwendinger, Michael Schwertsik, Kurt Schwetz, Matthias Schwin, Svetlana

Agnes Scheibelreiter

Scheibelreiter, Agnes

Sopranistin.

Geboren am 3. September 1976 in Wien. Agnes Scheibelreiter besuchte das Wiener Musikgymnasium und studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sie absolvierte einen Meisterkurs bei Marjana Lipovsek.

Einige Engagements:
Clorinda / Teseo in "Ballo.mortale" (Claudio Monteverdi), Wiener Kammeroper 2004
Fjodor, Sohn des Zaren in "Boris Godunow", Volksoper Wien 2001
Feist, sirene Operntheater 2001
Freilichtspiele Burg Hohenegg
Wiener Konzerthaus
Lieder, Arienabende und Konzerte mit den Ensemles "Le Corde Cantanti" und "Marisienne"

Rollen:
Barbarina, Susanna in "Le nozze di Figaro"
Papagena in "Die Zauberflöte"
Lucy in "The Telephone or L'amour à trois" von Gian Carlo Menotti (Opern-Einakter)
Emily in "Help, help the Globolinks" von Gian Carlo Menotti
Cleopatra in "Giulio Cesare in Egitto"
Vitige in "Flavio, Re di Longobardi" (Georg Friedrich Händel)
Schwalbe in "Die Vögel" (Walter Braunfels)
Sandmännchen in "Hänsel und Gretel" (Engelbert Humperdinck)