Kein Erbarmen! - 2. Die Nackten

Nackt ist jeder. Und das ist ja eigentlich auch schön. Zumindest so lange das Nacktsein nicht weh tut. Weil es kalt ist, zum Beispiel. Oder weil es zum Gegenstand von Tauschgeschäften gemacht wird, von denen sich nicht beide Teile gleich leicht fernhalten können. Die eigene Nacktheit schmerzt, wenn man sie zu Markte tragen muß, weil man anders nicht einmal für das Lebensnotwendige sorgen kann. Fremde Nacktheit schmerzt, wenn man gezwungen ist, unter grauenvollen Arbeitsbedingungen und ohne einen annnähernd existenzsichernden Lohn für ihre Bedeckung zu sorgen.
Ob Nacktheit lustvoll erlebt oder schmerzhaft erlitten wird, hängt sehr wesentlich von den ökonomischen Umständen ab, in denen wir mit ihr konfrontiert sind. In akuten Situationen mag die barmherzige Darreichung einer Textilie als Soforthilfe nützlich sein. Das Problem lösen wird aber nur die Änderung jener wirtschaftlichen Verhältnisse, die das Leiden an der Nacktheit verursachen.

Film: Samantha Moore / Malin Bång — Bloomers | Happiness Machine - Klangforum Wien
Georg Kreisler: Wenn die Mädchen nackt sind

14. September 2020 19:00 Uhr - Erzeugt unsere Kleidung die Nacktheit, die wir dann mit Barmherzigkeit bedecken? Gibt es Sklavenarbeit mitten in Europa?
Ruth Beckermann, Autorin und Filmemacherin im Gespräch mit Sven Hartberger

15. September 2020 19:00 Uhr - Freihandel mit jedem erdenklichen Gut?
Geschäfte in Europa sind voll mit Waren, die ausserhalb Europas von Kindern und Sklaven hergestellt werden. Sollte der Handel mit unter kriminellen Bedingungen produzierten Gütern nicht unter Strafdrohung gestellt werden?
András Szigetvari, Wirtschaftsredakteur Der Standard, im Gespräch mit Sven Hartberger

16. September 2020 19:00 Uhr - Saubere Kleidung. Recht statt Barmherzigkeit
Es ist nur ein Gedankenspiel: Aber vielleicht könnten die Nackten sich auch ohne Almosen und Barmherzigkeit sehr gut selbst bekleiden, wenn das Gesetz die Verteilung der Erträge wirtschaftlicher Tätigkeit zwischen Arbeitenden und Investoren anders regeln würde, als das zur Zeit der Fall ist.
Gertrude Klaffenböck, Projektkoordinatorin Südwind im Gespräch mit Lisa Muhr, Genossenschaft für Gemeinwohl

17. September 2020 19:00 Uhr - Nackt im Dienst. Beschützen statt Bekleiden
Nacktheit kann auch eine Berufsbekleidung sein. Die Angehörigen solcher Berufsgruppen bedürfen keiner Textilien, wohl aber eines besonderen Schutzes, den ihnen das Gesetz nicht im notwendigen Umfang gewährt.
Eva van Rahden, Sophie / Volkshilfe im Gespräch mit Ulla Pilz

14. / 15. / 16. / 17. September 2020  20.30 Uhr - UA Kammeroper Elsa