Friebel, Michael Friess, Andreas Frischmuth, Barbara Fritzenwallner, Peter Frodl, Maria Fröhlich, Bernd Oliver Frühauf, Herbert Fuchs, Reinhard Fuchsberger, Johanna Führlinger, Agnes Gaal, Alfred Gahl, Annelie Gartler, Walter Gaspar, Miguel Angel Gerber, Marelize Gerger, Josef Gergov, Kanako Gergov, Rossen Geroldinger, Franz Giacalone, Petra Giannoulidou, Elsa Gillespie, Alistair Gimaletdinov, Nikolay Gindlhumer, Friedrich Glattauer, Daniel Gnigler, Jakob Görnet, Rudolf Gottwald, Stefan Gracova, Lubica Gradwohl, Brigitte

Barbara Frischmuth

Frischmuth, Barbara

Schriftstellerin und Librettistin.

Barbara Frischmuth wurde 1941 in Altaussee (Steiermark) geboren. Sie studierte Türkisch und Ungarisch und von 1964 bis 1967 Orientalistik in Wien. Lebt als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in Altaussee. Wichtigste Werke: Die Klosterschule (1968); Das Verschwinden des Schattens in der Sonne (Roman, 1973); die Trilogie: Die Mystifikationen der Sophie Silber (1976), Amy oder Die Metamorphose (1978) und Kai und die Liebe zu den Modellen (1979); die Trilogie: Herrin der Tiere (1986), Über die Verhältnisse (1987) und Einander Kind (1990); Hexenherz (Erzählungen, 1994); Die Schrift des Freundes (Roman, 1998); Fingerkraut und Feenhandschuh. Ein literarisches Gartentagebuch (1999); Die Entschlüsselung (2001); Löwenmaul und Irisschwert (2003); Der Sommer, in dem Anna verschwunden war (2004); Das Heimliche und das Unheimliche. Drei Reden (1999). Zahlreiche Kinderbücher, Hör- und Fernsehspiele. Im Aufbau Verlag erscheint 2010 ihr Buch "Die Kuh, der Bock, seine Geiß und ihr Liebhaber".

Preise (Auswahl):
1972 Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Kinderbücher
1974 Anton-Wildgans-Preis
1975 Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur
1976 "Writer in residence" des Oberlin College in Ohio
1977 Sandoz-Preis für Literatur
1979 Literaturpreis der Stadt Wien
1983 Gedok-Preis für Literatur
1983 Ida Dehmel Literaturpreis
1987 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
1988 Manuskripte-Preis für das Forum Stadtpark des Landes Steiermark
1998 Österr. Kinder- und Jugendbuchpreis
1999 Franz Nabl Literaturpreis
2005 Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln

Barbara Frischmuth