Hirschmann, Edwin Hjörleifsson, Sven Höchtel, Bernhard Hofbauer, Joe Hofer, Christoph Hoffmann, Max Hofinger, Alois Höfler, Julia Hollerwöger, Katharina Hooß, Kurt Georg Horvath, Martin Hötzenecker, Katharina Hoursiangou, Mathilde Hrazdera, Waltraut Hübl, Ulrike Hübner, Ursula Huppmann, Sebastian Ifkovits, Michaela Illich, Gerlinde Ivicevic, Mirela Iwase, Ryuta Jackel, Franz Rudolf Jäggle, Martin Jagodic, David Jaksch, Ulli Janicki, Jan Jankowitsch, Andreas Janyr, Premysl Jezek, Andrew Joham, Erich

Bernhard Höchtel

Höchtel, Bernhard

Pianist und Komponist.

Bernhard Höchtel, geboren 1985 in Linz, ist Pianist, Keyboarder, Komponist und Chorleiter mit einem weit gestreuten musikalischen Betätigungsfeld. Seine Arbeiten in den Bereichen Freie Improvisation, Zeitgenössische Musik, Volksmusik und Rock zeugen von großer Vielseitigkeit und der nötigen Portion Mut immer wieder Neues zu wagen.
Gegenwärtig ist Bernhard Höchtel Teil der österreichischen Free/Rock/Noise Band „Arktis/Air“, die bereits auf die Veröffentlichung zweier Alben und erfolgreiche Tourneen im In- und Ausland zurückblicken kann. Er ist weiters der Gründer, musikalische Leiter und „Haus und Hof Komponist“ der A-capella-Gruppe „Gesangskapelle Hermann“, die mit ihren beiden Alben „Ohne Panier“ und „Mei Goaddnzweag & I“ schon für ordentlich Furore gesorgt hat. Mit der Gruppe „Pneuma“ beschäftigt sich Bernhard Höchtel mit zeitgenössischer Musik an der Schnittstelle von elektronischer und akustischer Musik, bzw. Komposition und Improvisation.
Konzertreisen führten ihn in die Schweiz, nach Deutschland, Tschechien, Holland, Belgien, Spanien, Italien und Griechenland, sowie an renommierte Häuser bzw. Festivals wie Wien Modern, Wiener Festwochen, Voice Mania, Porgy & Bess, Metropol, Theater am Spittelberg, Radiokulturhaus, Brucknerhaus, Posthof Linz, Stadttheater Klagenfurt, Musikheater Linz.
Einen großen Stellenwert in seinem kompositorischen bzw. interpretatorischen Schaffen nimmt die Arbeit am Theater bzw. am Musiktheater ein. Neben 5 Produktionen im Rahmen der Rainbacher Evangelienspiele führten ihn Engagements an Häuser wie das Landestheater St. Pölten, das Wiener Kosmostheater, den Linzer Posthof, den Hundsturm (Spielstätte des Volkstheaters Wien), sowie den Dschungel Wien.

Bernhard Höchtel