Wurnitsch, Barbara Yamanaka, Yasuhito Yang, Chin-Wen Yoshizawa, Kyôko Zachhuber, Bernhard Zaire, Annet Zeisl, Eric Zeisl-Schönberg, Barbara Zeisner, Elisabeth Zerdin, Tina Ziegler, Anton Zuder, David Zwick, Sabine Ackermann, Petra Adamec, Herbert Adeli, Solmaaz Aichinger, Edgar Aichinger, Oskar Aichinger, Wolfgang Aigner, Thomas Al-Chalabi, Asim Albert, Christine Alder, Kurt Aldrian, Ida Aleksandrova, Salina Aleschus, Dirk Allen, Jonathan Alt, Anne Amerling, Romana Amisano, Stefania

Chin-Wen Yang

Yang, Chin-Wen

Korrepetitorin und Geigerin.

Wurde in Taipei, Taiwan geboren. Sie besuchte die Musikschule und das Musikgymnasium ihrer Geburtsstadt sowie das Musikgymnasium Wien, wo sie mit Auszeichnung maturierte. Schon in Taiwan gewann sie mehrere Preise bei nationalen Wettbewerben. Von 1989 bis 2001 Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Rainer Kuechl ( Konzertfach Violine ), Prof. Michael Jarrell ( Komposition ) und Prof. Konrad Leitner ( Opernkorrepetition ). 2001 Diplom Magistra Artium. Weiter studierte sie Barockvioline bei Hiro Kurosaki sowie bei Prof. Michi Gaigg an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. 2005 Diplom mit Auszeichnung. Sie war Gewinnerin des Concerto Competition beim Sewanee Festival in den USA. Mitwirkung bei zahlreichen europäischen und aussereuropäischen Projekten u.a. mit Zubin Mehta, Lorin Maazel, Herbert Blomstedt, Neville Marriner, Kurt Sanderling, Krystof Penderecki, Dimitrij Kitajenko, Yo-Yo Ma. Mitwirkung bei Festivals wie dem Schleswig-Holstein Festival, Styriarte, Wien Modern, Klangbogen Wien, Trigonale, Wien Modern, Leopold Festival Augsburg, Barocktage Melk. Sie war Konzertmeisterin des Orchestra di Teatro Lirico Sperimentale in Spoleto. Derzeit Mitglied der Wiener Kammeroper. Rege Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin im In-und Ausland mit Radio,-Fernsehübertragung. CD- Aufnahme mit dem L’Orfeo Barockorchester und Il Complesso Barocco. Dazu kamen eine Reihe von musikalischen Opernassistenzen ( Le Nozze di Figaro, Die Zauberfloete, Fldelio, Die lusitig Weiber von Windsor, Albert Herring, Turandot) und Engagements in der Freien Opernszene (Neue Oper Wien, sirene Operntheater). 2008/09 spielte sie einen Konzertzyklus mit allen Solosonaten- und Partiten von J.S.Bach in der Peterskirche.