Bisovsky, Herbert Blake, Claire Blimlinger, Eva Blochberger, Lutz Blumenschein, Isabel Bock, Michael Böhm, Birgit Bomze, Immanuel Bönsch, Annemarie Braun, Barbara Braun, Ulu Braun, Ursula Breisach, Maud Brenneis, Bettina Brodacz, Anna Bruckmeier, Stephan Bruckschwaiger, Karl Brunner, Reinhold Brunnhuber, Rudolf Bukareva, Boriana Bürcher, Eleonore Buresch, Wolfgang Burghofer, Gudrun Burgstaller, Hannes Burkert, Cornelius Busch, Holger Busch, Theresa Calella, Michele Castell, Dominik Cede, Michael

Eva Blimlinger

Blimlinger, Eva

Künstlerin.

Mag. Eva Blimlinger Historikerin und Leiterin der Projektkoordination Kunst- & Forschungsförderung der Universität für angewandte Kunst Wien, 1999 bis 2004 Forschungskoordinatorin der Historikerkommission der Republik, seit Dezember 2006 Ersatzmitglied im Kunstrückgabebeirat; Lehrtätigkeit an verschiedenen österreichischen Universitäten, in der Weiterbildung und in der Erwachsenenbildung.

Zahlreiche Publikationen im Bereich Alltagsgeschichte, Frauengeschichte, Nationalsozialismus und Zweite Republik; Zuletzt erschienen: Die fahrenden, unbehausten Ehrlosen. Über die soziale Position von Gauklern, Zauberern und Seiltänzern, in: Brigitte Felderer, Ernst Strouhal (Hg.): Rare Künste. Zur Kultur- und Mediengeschichte der Zauberkunst, Wien New York 2007; Die Republik Österreich. Keine Schuldigen, nur Opfer, in Helmut Kramer, Karin Lienhart, Fritz Stadler: Österreichische Nation - Kultur, Exil und Widerstand, Münster, Hamburg und London 2006; Von der Ökonomie der Projektanten und anderer gezähmter Verwandter oder Dein Projekt liebt Dich, in: Christian Reder, (Hg): Lesebuch Projekte, Wien 2006. Im Erscheinen: The Gender of Precarity, or the Feminization of Employment.

Eva Blimlinger