Riedel, Felix Rieder, Robert Riederer, Fernando Riedl, Angelika Rieger, Reinhold Rippel, Gerda Rohrmoser, Klaus Rom, Peter Rombach, Barbara Rombach, Lisa Rota, Angelo Roth, Joseph Rupp, Günter Ruthner, Christian Sakowicz, Iwona Salzbrunn, Andreas Santek, Mato Sapic, Igor Sato, Yo Schaja, Stephan Schedlberger, Gernot Scheibelreiter, Agnes Scheid, Jakob Scheid, Mine Scheidl, Roman Scheschareg, Steven Schiffer, Andreas Schindegger, Sebastian Schindel, Robert Schirmer, Oliver

Fernando Riederer

Riederer, Fernando

Komponist.

Fernando Riederer wurde am 9. Juli 1977 in Rio de Janeiro, Brasilien geboren und ist in Florianópolis aufgewachsen. Er hat zwischen 1997 und 2002 bei Prof. Dr. Mauricio Dottori Kompositionslehre an der EMBAP (Hochschule für Musik und Schöne Künste Parana) in Curitiba, Brasilien, studiert. Seit 2003 lebt er in Wien und schloss zwischen 2005 und 2009 die Nostrifizierung seines Diploms an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Dieter Kaufmann, Germán Toro-Pérez und Karlheinz Essl ab. Musik-Workshops: 1998 Kompositionslehre bei Roger Reynolds (USA) an der Bundesuniversität Rio Grande do Sul in Porto Alegre, Brasilien (Koordination zur Weiterbildung von Hochschulpersonal). 2003 Der Einfluss der Technologie auf die Musik des 20. Jahrhunderts bei dem Komponisten Jon Appleton (USA).

2002 Finalist bei "Lindembergue Cardoso" mit Um sopro (Ein Hauch) für Kammerorchester, Salvador, Bahia, Brasilien.
2003 Ehrenpreisträger bei "Camargo Guarnieri" mit Ruinas em furia (Wütende Ruinen) für Orchester, Sao Paulo, Brasilien.
2005 Funarte-Preis bei der XVI Biennale für zeitgenössische Musik in Rio de Janeiro mit den Liedern Da carne do teu coração (Aus deinem Herzfleisch).
2008 Preisträger des Theodor Körner Fonds für Below, Bassflöte, Bassklarinette und Elektronik.
2009 Start-Stipendium des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.
2010 Auftragskomposition Wien Modern, in undisturbed solitude für Flöte, Cembalo und Elektronik.
2012 Da carne do teu coração im Finale des Kompositionswettbewerbes des Simonverlags, Berlin.
2012 Das Ensemblestück Vernichtende Poesie iim Finale des Kompositionswettbewerbes Alea iii, Boston, USA.

Seit 1995 nahm er an vielen Festivals und Musikprojekten teil: 1998 und 2001 Encompor in Porto Alegre, RS, Brasilien. 2002 IV. Treffen lateinamerikanischer Komponisten und Interpreten in Belo Horizonte, MG, Brasilien. 2005-2007 Biennale für zeitgenössische Musik in Rio de Janeiro, Brasilien. 2006-2008 Biennale für zeitgenössische Musik in Mato Grosso, Brasilien. 2007 Making New Waves / Audible light Installation in Budapest, Ungarn. 2008/2010 Wien Modern. 2011 I Biennale Musik Heute Curitiba, Brasilien. 2012 Klang Zeit in Münster Deutschland. 2009 wurde Landschaftsgestaltung I in das Projekt Música Plural für und mit jungen Komponisten aus Brasilien aufgenommen. 2011-2013 Mitgestaltung der Biennale Musik Heute, Curitiba, Brasilien.

2002-2006 Organisation und Leitung des Ensembles EntreCompositores. Das Ensemble komponiert und spielt gegenwärtige Musik in multimedialer Form.
Im Jahre 2006 mit Hannes Dufek und Christoph Breidler Gründung von Platypus - Verein für neue Musik. Organisation unter anderem des KomponistInnen- Marathons, vielen Konzerten und internationalen Austauschprojekten.

Fernando Riederer