Gartler, Walter Gaspar, Miguel Angel Geißelbrecht, Flora Gerber, Marelize Gerger, Josef Gergov, Kanako Gergov, Rossen Geroldinger, Franz Giacalone, Petra Giannoulidou, Elsa Gillespie, Alistair Gimaletdinov, Nikolay Gindlhumer, Friedrich Glattauer, Daniel Gnigler, Jakob Görnet, Rudolf Gottwald, Stefan Gracova, Lubica Gradwohl, Brigitte Graf, Barbara Graf, Katja Gramer, Armin Gräser, Katharina Greenaway, Robin Greiman, Jeffrey Gross, Igor Gruber, Gerhard Grün, Gerald Gryllus, Samu Guberov, Ivaylo

Flora Geißelbrecht

Geißelbrecht, Flora

Bratschistin und Komponistin.

Flora Geißelbrecht, geboren 1994, vorbelastet durch eine musikalisch-kompositorisch geprägte Familie, startete schon früh erste Kompositionsversuch  e. Neben frühem Geigen-, Bratschen- und Klavierunterricht nahm sie von 2008-2012 auch Kompositionsunterricht bei Helmut Schmidinger. Sie gewann mehrfach erste Preise bei landes- und bundesweiten Jugendkompositionswettbewerben, sowie 2014 den Kompositionspreis der INÖK und des Landes Niederösterreich zum Gedenkjahr Bertha von Suttners und 2017 im Team mit Tahir Ibishov den Anerkennungspreis des Wiener Filmmusikwettbewerbs. Von 2012-2016/17 studierte sie Komposition und Kompositionspädagogik bei Prof. Gerd Kühr an der Kunstuniversität Graz, von 2013-2017 Viola Konzertfach bei Prof. Christian Euler. Im Herbst 2017 setzte sie mit dem Masterstudium Viola bei der Komponistin und Bratschistin Julia Purgina an der MUK Wien fort. Außerdem lernt sie autodidaktisch Harfe und Viola d'amore, spielt in der Singer-Songwriter-Folk-Gruppe "Alpine Dweller" und liebt Bitterschokolade.

Flora Geißelbrecht