Polzer, Stephan Popov, Ljubomir Prammer, Alexandra Prawy, Marcel Preimesberger, Philipp Preinfalk, Gerald PRINZGAU/podgorschek Prischink, Robin Pröckl, Harald Purgina, Julia Puschnig, Katharina Raab, Lorenz Rácz, Antal Radanovics, Angela Radu, Adina Felicia Raffaseder, Hannes Rahmann, Maren Rahmann, Marlene Rainer, Bernhard Rakkola, Kari Ramharter, Lila Ramirez, Rafael Rath, Alice Ratschiller, Hosea Reichert, Julia Reichl, Stefanie Reinberg, Gregor Reinhart, Martin Reiter, Herwig Reiter, Martina

Harald Posch

Regisseur und Schauspieler.

Harald Posch arbeitet seit 1983 als Schauspieler, Regisseur und Autor in Wien u. a.
am Volkstheater Wien, Schauspielhaus Graz, Theater in der Josefstadt, Renaissancetheater Berlin sowie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen.
1989 Gründung der Satire Gruppe "Habsburg Recycling" gemeinsam mit Thomas Gratzer.
Von 1989-95 Autor/Regisseur aller Kabarettprogramme von Dolores Schmidinger.
Schrieb 1997 das Drehbuch und spielte die Hauptrolle in Houchang Allahyaris Kinosatire "Black Flamingos".
Spielte 1998 mit dem sirene Operntheater "Hirlanda".
Seit 2004 künstlerische Leitung des Projektes DRAMA X.
Bisher Produktion von 28 Kurzstücken in 3 Projekten:
DRAMA X 2004 one night stand - Stücke für eine Nacht.
DRAMA X 2005 Vierundzwanzigstundenwerk/ Arbeit&Glück.
DRAMA X 2006 Die Welt ist gut wie sie ist.
DRAMA X 2007 - New New West.
Auszeichnungen:
1992 Förderungspreis zur Kainzmedaille der Stadt Wien als bester Darsteller.
1994 Salzburger Stier.
1996 Zuerkennung des Hauptpreises der "YPSIADE".
1997 Verurteilung wegen "Herabwürdigung religiöser Lehren" (§188StgB) für die Stücke "Habsburg Recyclings fröhliche X-Nacht" u. "Neuevangelisierungstour".

Harald Posch