Burgstaller, Hannes Burkert, Cornelius Busch, Holger Busch, Theresa Calanducci, Max Calella, Michele Castell, Dominik Cede, Michael Chamandy, Dan Chamandy, Jennifer Chamier, Daniel Chytil, Cathrin Clark, Arcola Claypool, Samantha Clemencic, René Confurius, Lucas Cortese, Roberta Cotten, Ann Croitoru-Weissman, Michael Csabai, Laszlo Czernovsky, Milena Dauer, Barbara Emilia David, Christine David, Ursula Declerfayt, Marie Dénes-Worowski, Marcell Denys, Tore Descamps, François-Pierre Desi, Thomas Dettelbacher, Ferdinand

Holger Busch

Busch, Holger

Pianist.

Holger Busch erhielt bereits mit 4 Jahren den ersten Klavierunterricht. Er studierte in Hannover, am Mozarteum in Salzburg und an der Musikhochschule (heute: Universität) Wien Klavier und Chorleitung bei den Professoren Karl-Heinz Kämmerling, Michael Krist, Oleg Maisenberg und Rudolf Kehrer sowie Walter Hagen-Groll. 1998 erhielt er das Konzertfach-Diplom zum Magister artium.
Vielfalt prägt sein künstlerisches Selbstverständnis. Busch konzertierte als Solist mit Orchester und bei Klavierabenden im gesamten deutschsprachigen Raum, in Europa, Asien und Australien und wurde zu Festivals wie dem Europäischen Klassikfestival Dortmund, dem Steirischen Herbst, Aspekte Salzburg u.a. eingeladen. Als musikalischer Leiter wirkte er bei zahlreichen Erstaufführungen des Österreichischen Ensembles für Neue Musik mit. Er spielte mit der Pianistin Margarete Babinsky im Duo, wovon auch zwei CD-Einspielungen beim Label capriccio mit Werken von Rachmaninoff und Schostakowitsch Zeugnis ablegen, außerdem Radioproduktionen für ORF und WDR.
Sein reges Interesse gilt dem Zusammenspiel als Kammermusiker oder Liedbegleiter, er leitete den international renommierten Kinderchor Gumpldskirchner Spatzen bei über 30 Aufführungen an der Wiener Staatsoper, war Dozent bei den Wiener Meisterkursen und tritt als Referent bei Seminaren (z.B. EPTA Austria) und Fortbildungen oder als Juror bei diversen Jugendwettbewerben in Erscheinung.
Die Pädagogik ist ihm seit vielen Jahren besonderes Anliegen. Er unterrichtet an der Musikschule Wien Klavier und Musikkunde und bekleidet gestaltende Funktionen. Seine Methode („Das Wozu-Was-Wie“) dient der Ausbildung künstlerischer Persönlichkeit in Verbindung mit der Befähigung zur Selbständigkeit auf allen Entwicklungsstufen.

Holger Busch