Hofinger, Alois Höfler, Julia Hollerwöger, Katharina Hooß, Kurt Georg Horvath, Martin Hötzenecker, Katharina Hoursiangou, Mathilde Hrazdera, Waltraut Hübl, Ulrike Hübner, Ursula Huppmann, Sebastian Ifkovits, Michaela Illich, Gerlinde Ivicevic, Mirela Iwase, Ryuta Jackel, Franz Rudolf Jäggle, Martin Jagodic, David Jaksch, Ulli Janicki, Jan Jankowitsch, Andreas Janyr, Premysl Jezek, Andrew Joham, Erich Jokl, René Jorde, Tristan Joseph, Tamara Jurga, Ewelina Jurkovic, Antonia Kaimbacher, Alexander

Katharina Hollerwöger

Hollerwöger, Katharina

Produktion. Dramaturgie.

 

Katharina Hollerwöger studierte Vergleichende Literaturwissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und der Ruhr-Universität Bochum. Erste Theatererfahrungen sammelte sie als Regieassistentin der Produktion Das war ich nicht von Kristof Magnusson unter der Regie von Alexander Schilling am Tiroler Landestheater. Anschließend lebte sie als freie Dramaturgin und Stage Managerin in London, wo sie mit zahlreichen freien Theaterkollektiven zusammen arbeitete, darunter Space Productions, all the pigs theatre, OutFox Productions, Equilibrium Promotions und Jackinabox Productions. Berufliche Zusammenarbeit verband sie ebenso mit dem Royal Music Theatre UK, dem Theatre Royal Stratford East sowie mit dem Iris Theatre in der St. Paul’s Actor’s Church. In der Spielzeit 2014/15 hospitierte sie in der Operndramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg und war Dramaturgiehospitantin für Fetonte von Niccolò Jommelli unter der Regie von Demis Volpi.

Chodorkowski ist nach Gilgamesch bereits ihre zweite Zusammenarbeit mit dem sirene Operntheater.


Texte von Katharina Hollerwöger