Landsgesell, Werner Lang, Bernhard Lang, Klaus Lang-Auinger, Claudia Larina, Elena Larl, Rupert Laskaridis, Spiros Lautner, Romana Leidal, Erik Leisner, Andreas Lenk, Jürgen Lentsch-Bayerl, Beate Leschanz, Klara Leszczynski, Christoph Leutgeb, Johann Lewis, Joanna Li Puma, Nelly Li, Yushan Liakakis, Periklis Libiseller, Julia Lindner, Hans Lindworsky, Jens Linsbauer, Andrea Linsenbolz, Louise Linshalm, Heinz-Peter Lipus, Emanuel Lodes, Birgit Loewy, Hanno Lopez, Michel-Ange Löschel, Hannes

Klaus Lang

Lang, Klaus

Komponist.

Klaus Lang wurde 1971 in Graz geboren.
Lebt als Komponist und Konzertorganist in Steirisch Laßnitz.
Seit 2006 Professur an der Musikuniversität Graz.
2008 Dozent für Komposition bei den Darmstädter Ferienkursen für neue Musik.
Studium von Komposition und Musiktheorie und Orgel an der Musikhochschule in Graz.
Wichtige Lehrer: Hermann Markus Preßl, Beat Furrer, Younghi Pagh Paan.

Werke für verschiedenste Besetzungen.
Aufträge verschiedener internationaler Festivals:
steirischer herbst graz, wien modern, eclat stuttgart, maerzmusik berlin,  lucerne festival, wittener tage für neue kammermusik, ultraschall berlin, musiktriennale köln, darmstädter ferienkurse, klangspuren schwaz, osterfestival innsbruck, new music festival stockholm, tage zeitgemäßer musik bludenz, musikmonat basel, monday evening concerts Los Angeles, Biennale München, takefu festival (Japan)....
Aufgeführt durch
klangforum wien, arditti quartet, ensemble intercontemporain, musikfabrik, OENM, ensemble die reihe, swr-chor, wdr-chor, musikfabrik nrw, nieuw ensemble amsterdam, studio percussion graz, hr-orchester, rsb-orchester, recreation orchester, sirene Operntheater, tehran symphony orchestra...

Musiktheaterarbeiten:
stimme allein (Oper Bonn)
königin ök (Oper Bonn)
handschuh des immanuel (Hörtheater für den Aachener Dom)
kirschblüten. ohr. (hebbeltheater berlin)
die perser. (Theater Aachen)
zwei etagen. keine treppe. (hebbel theater berlin)
fichten. (UA märz 2006, maerzmusik berlin 2006)
vom mond. (Landestheater Innsbruck / sirene Operntheater 2007)
kommander kobayashi - am ende. (Sophiensäle Berlin 2007)
the moon in a moonless sky. (two.) (Philharmonie Luxemburg 2007)
architektur des regens. (Biennale München)
BUCH ASCHE. (Oper Bonn 2010)

Konzerte als Organist mit alter, neuer und improvisierter Musik.

CDs:
trauermusiken (amras quartet)(edition-rz)
die überwinterung der mollusken (klangforum wien)(edition-rz)
lichtgeschwindigkeit (Duoimprovisationen mit Werner Dafeldecker)(grob)
sei jaku für streichquartet (arditti quartet)(edition-rz)
missa beati pauperes spiritu (col legno)
einfalt. stille. (edition-rz)
the book of serenity. (klangforum wien)(kairos)

Veröffentlichungen:
Zahlreiche Artikel für Zeitschriften (positionen, kunstmusik),
einen Artikel für das Grove Musiklexikon
und eine umfangreiche Arbeit über historische Stimmungssysteme.
("Auf Wohlklangswellen durch der Töne Meer")(->IEM)

Klaus Lang