Perisutti, Tina Perutz, Leo Peschta, Leo Petzer, Wolfgang Pfisterer, Leo Phettberg, Hermes Pichlbauer, Barbara Pichler, Matthias Piegger, Christina Piendl, Ellen Pilz, Ulla Pinheiro, Anderson Silva da Pippal, Martina Pircher, Hannes Benedetto Pistan-Zand, Mariagrazia Plaim, Dorothea Plank, Christiane Planyavsky, Peter Ploner, Erhard Pobenberger, Franz Pockfuß, Robert Polzer, Stephan Popov, Ljubomir Prammer, Alexandra Prawy, Marcel Preimesberger, Philipp Preinfalk, Gerald PRINZGAU/podgorschek Prischink, Robin Pröckl, Harald

Leo Peschta

Peschta, Leo

Künstler.

Leo Peschta, geboren 1978 in Wien, studierte, nach einer Ausbildung in Photographie und Graphikdesign, digitale Medienkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien bis 2007. Ausgehend von vielfältigen Bereichen der Medienkunst, Installationen und Soundinstallationen, beschäftigt er sich seit einigen Jahren vorzugsweise mit Robotern und Maschinen. Leo Peschta erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, wie den Robots Choice Award Dublin 2008, das Heinrich Klotz Stipendium des ZKM Karlsruhe, sowie ein Medienkunststipendium des BMUKK. Seine Werke wurden in Museen, Galerien und auf Festivals gezeigt, wie zuletzt der Ars Electronica Linz 2010, Soft Control Maribor 2012, Translife, Nationalmuseum Peking 2011, weitere Ausstellungen in Berlin, Wien, Linz und Dublin.

Leo Peschta