Hadwiger, Barbara Hafner, Gerhard Haid, Matthias Haider, Hannes Hämmerle, Manuela Handler, Gilbert Haneder-Kulterer, Maria Harnoncourt, Philipp Harrer, Gudrun Haselberger, Ingrid Haselböck, Lukas Hassler, Vesna Hattinger, Wolfgang Hattler, Tamara Hauf, Anna Clare Heegmann, Gebhard Heidrich, Werner Heilbron, Jonathan Heindl, Christian Heinrich, Gernot Hellweger, Andreas Helm, Richard Herfert, Dieter Herget, Raoul Herrnböck, Julia Hesse, Elke Hiesböck, Barbara Hiller, Katrin Hiller-Bruckmann, Christiane Hilmar, Merike

Matthias Haid

Haid, Matthias

Bariton.

Der aus Vorarlberg stammende Bariton studierte zunächst Schulmusik und Geschichte in Salzburg. Parallel dazu begann er sein Gesangsstudium an der Universität Mozarteum bei Horiana Branisteanu. 2009 schloss er die  Opernklasse mit der Partie des Grafen Almaviva in Le nozze di Figaro ab. Anschließend studierte er Lied und Oratorium bei Breda Zakotnik.
Bühnenerfahrung sammelte der Bariton in Hänsel und Gretel an der Kulturbühne AMBACH, in Dido & Aeneas in Innsbruck und in Hello Dolly! am  Musiktheater Götzis. Des Weiteren übernahm er die Partie des Baron Douphol in La Traviata am Landestheater Vorarlberg und den Ariodate in Händels Xerxes in Wien. Im Oktober diesen Jahres war er als Fiorello in Barbiere di Siviglia am Musiktheater in Vorarlberg zu hören.
Im Konzertbereich wirkte er in Solopartien bei zahlreichen Festivals mit, u.a. Festival für Alte Musik (Innsbruck), Filderstädter Orgelsommer (Stuttgart) und bei den Hofhaimer Tagen in Salzburg mit Rossinis Stabat Mater.
Außerdem war er in Ein deutsches Requiem von Brahms, Weihnachtsoratorium von Bach, Telemann und Distler in Wien zu hören. Er ist regelmäßiger Solist im Dom zu Feldkrich, Salzburg und in der Karlskirche Wien.

Matthias Haid