Adeli, Solmaaz Aichinger, Edgar Aichinger, Oskar Aichinger, Wolfgang Aigner, Thomas Al-Chalabi, Asim Albert, Christine Alder, Kurt Aldrian, Ida Aleksandrova, Salina Aleschus, Dirk Allen, Jonathan Alt, Anne Amerling, Romana Amisano, Stefania Andraschek, Iris Anger, Silke Anker, Sunhild Antel, Gloria Aschenberger, Barbara Asmus, Walter Astanei, Caroline Aster, Misha Athanasiadis, Konstantin Auersperg, Manora Estelle Azucena, Sean Michael Bacher, Benjamin Bader, Erwin Balas, Bernhard Banlaky, Akos

Oskar Aichinger

Aichinger, Oskar

Komponist.

Geboren 1956, aufgewachsen in Attnang-Puchheim/OÖ. Montanistikstudium in Leoben, Musikstudium in Salzburg.
1984-86 Ballettkorrepetitor an der Wiener Staatsoper.
Seit 1990 vorwiegend als Pianist/Improvisator an der Schnittstelle Jazz/Neue Musik tätig. Versteht sich selbst als „performing composer“.
Als Komponist Auftragsarbeiten für das Klangforum Wien, Ensemble XX. Jahrhundert, Koehne-Quartett u.v.a., als Pianist und Bandleader Konzerte in ganz Europa, USA und Israel.
Zahlreiche CD-Veröffentlichungen, zuletzt „Cosmos Lutoslawski“ (2008), die mit dem Pasticciopreis ausgezeichnet wird.
2008 Komponistenporträt von Ö1 und Jeunesse im Radiokulturhaus. Einige Arbeiten für das Wienerlied-Festival „Wean hean“. Kompositionen für Tanztheater (Maja Slattery und Compagnie Smafu).
Seit 2004 Klavierpartner von Franz Koglmann.
Zusammenarbeit mit Paul Skrepek, Achim Tang, Walter Malli, Hans Steiner, Max Nagl, Lorenz Raab, Martin Siewert, Burkhard Stangl Stefan Németh, Christof Dienz, Wolfgang Reisinger, Michael Moore, John Edwards, Derek Bailey u.v.m.

Oskar Aichinger