Maly, Julia Malyusz, Gergely Mamnun, Parvis Mandl, Katherine Manske, Anna Mantovani, Claudia Manzano, Carl Marian, Vasile Maringer, Sabine Mars, Juliette Maruoka, Yoshie Mathéy, Ragnar Alexander Matiakh, Ariane Matsché, Susanne Matt, Stefan Mattersberger, Andreas Mäuerle, Rio Maurberger, Helmut Maurer, Gary Mavambu Biba, Daniel Mayr, Alexander Mayr, Manuel Mayröcker, Friederike McDolan, Molly McQuade, Benjamin Meissl, Johannes Meister, Nadja Mekontchou, Jules Lazare Menke, Caroline Mertin, Barbara

Parvis Mamnun

Mamnun, Parvis

Erzähler.

Parvis Mamnun hat viele lange Jahre und in enger Freundschaft mit erzählenden Derwischen und Mystikern in Persien die Erzählkunst erlernt. 1993 erhielt er nach dem alten Ritus der Erzählenden in Isfahan den Titel Meister der freien Erzählkunst, ein Privileg, der heute in Persien zwei bis drei Erzähler auszeichnet. Sein Erzählabend ist ein Gesamtkunstwerk von freier Erzählkunst, Improvisation, Musizieren und Singen.

„Parvis Mamnun erzählt, improvisiert, spielt Musik, singt, spricht mit dem Publikum. Und das Publikum: Schulkinder, Jugendliche, Erwachsene aus allen Kreisen. Und alle sind selig. Ein Abend der einen glücklich macht.“
(Peter Weiser, Journalist und Autor in seiner Kolumne in „Die ganze Woche“ vom 24.11.1992)

„Parvis Mamnun ist ein „Entschleuniger“ im besten Sinn. Innehalten, Verweilen, aus dem Alltag entfliehen. Er versteht es wie kein anderer, nicht nur in die Welt der Märchen, sondern auch in andere Kulturen zu führen.“
(Peter Marboe, Intendant des Wiener Mozartjahres in der Festschrift „Parvis Mamnun , 15 Jahre Erzählen“ 2006)

Parvis Mamnun