Schueler, Roland Schwahn, Mima Schwahn-Reichmann, Raja Schweitl, Katharina Schwendinger, Johannes Schwendinger, Michael Schwertsik, Kurt Schwetz, Matthias Schwin, Svetlana Seebacher, Walter Seefeld, Ingo Seisenbacher, Maria Shevchenko, Alexander Simon, Alexander Singhania, Nikolaus Skrepek, Paul Skweres, Tomasz Sladonja, Nada Slepicka, Renate Sofka, Hansjörg Solowjow, Dimitrij Soulès, Sébastien Spaemann, Susanna Spalt, Veronika Spanos, Nicholas Spiess, Roman Springer, Ute Spuller, Wilhelm Starzinger, Jakob Stefan, Stephan

Raja Schwahn-Reichmann

Schwahn-Reichmann, Raja

Künstlerin.

Raja Schwahn-Reichmann ist in Wien-Leopoldstadt geboren, wo sie auch lebt und arbeitet. Sie hat an der Akademie der bildenden Künste (Graphik, Konservierung und Technologie) studiert und dort im Bereich Papier und Pergament diplomiert. Mehrere Jahre lehrte sie historische Kunsttechniken, Malen und Zeichnen für Restauratoren. Ihr besonderes künstlerisches Interesse gilt der Geschichte barocker Raumgestaltungen und der Verbindung zwischen Malerei und Architektur. Mit ihrer, in den Raum „eingreifenden“ Malerei gestaltete die Künstlerin Festlandschaften für das Wiener Stadtfest, den Life Ball wie Theater- und Filmprojekte. Schwahn-Reichmann war auch Begründerin des „Josefinischen Erlustigungskommitees“, das sich für die Erhaltung der historischen Gartenanlage am Wiener Augartenspitz einsetzte.

Raja Schwahn-Reichmann