Fröhlich, Bernd Oliver Frühauf, Herbert Fuchs, Reinhard Fuchsberger, Johanna Führlinger, Agnes Gaal, Alfred Gahl, Annelie Gartler, Walter Gaspar, Miguel Angel Gerber, Marelize Gerger, Josef Gergov, Kanako Gergov, Rossen Geroldinger, Franz Giacalone, Petra Giannoulidou, Elsa Gillespie, Alistair Gimaletdinov, Nikolay Gindlhumer, Friedrich Glattauer, Daniel Gnigler, Jakob Görnet, Rudolf Gottwald, Stefan Gracova, Lubica Gradwohl, Brigitte Graf, Barbara Graf, Katja Gramer, Armin Gräser, Katharina Greenaway, Robin

Reinhard Fuchs

Fuchs, Reinhard

Komponist und Ensembleleiter.

Er studierte zunächst Akkordeon am Brucknerkonservatorium Linz (1991–1995) und absolvierte anschließend seine kompositorische Ausbildung bei Michael Jarrell (1996–2002). Von 1997/98 verbrachte Fuchs ein Studienjahr an der University of Miami in Florida. Weitere wertvolle Impulse für sein Schaffen erhielt er bei Studien mit Brian Ferneyhough, Marco Stroppa, Magnus Lindberg, Klaus Huber, u.a..

1997 gründete er mit Kollegen die Komponistengruppe GEGENKLANG.

Neben Kompositionsaufträgen renommierter Ensembles und Veranstalter (Salzburger Festspiele (2006), Bayerische Staatsoper (2006), Wittener Tage für neue Musik (2005), Wien Modern (2002/04), Musiktage Donaueschingen (2003), Konzerthaus Berlin (2002), Klangforum Wien (2001/03/05), Konzerthaus Wien (2001), etc.) kann Reinhard Fuchs auch auf zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen verweisen. So erhielt er zum Beispiel den 1. Preis beim 7. Mozartkompositionswettbewerb Salzburg, den 2.Preis bei ›stasis et vita‹ / BRD, den Sonderpreis der Fondation Royaumont / FRA, 2001, den Theodor-Körner Preis der Stadt Wien 2001, 2002 den Anton-Bruckner-Preis, 2003 das österreichische Staatsstipendium für Komposition. Im Februar 2008 fand die franz. Erstaufführung von Blue Poles für großes Ensemble mit dem Ensemble Intercontemporain in Paris statt.

Reinhard Fuchs