Alder, Kurt Aldrian, Ida Aleksandrova, Salina Aleschus, Dirk Allen, Jonathan Alt, Anne Amerling, Romana Amisano, Stefania Andraschek, Iris Anger, Silke Anker, Sunhild Antel, Gloria Aschenberger, Barbara Asmus, Walter Astanei, Caroline Aster, Misha Atalay, Nejla Melike Athanasiadis, Konstantin Auersperg, Manora Estelle Azucena, Sean Michael Bacher, Benjamin Bader, Erwin Balas, Bernhard Banlaky, Akos Bardel, Armin Barta, Erwin Bauer, Hanna Viktoria Bauer, Wolfgang Baumer, Elisabeth Behnke, Sophie-Christine

Salina Aleksandrova

Aleksandrova, Salina

Mezzosopranistin.

Die Mezzosopranistin Salina Aleksandrova wurde in Sofia, Bulgarien geboren.
Bereits mit vier Jahren begann ihre musikalische Karriere mit dem ersten Klavierunterricht, 2007 schloss sie ihr Studium in der Klavierklasse von Prof. Temenujka Yaneva an der privaten Musikschule in Sofia und am französischen Sprachgymnasium mit Auszeichnung ab.

Im selben Jahr wurde sie (nach einer 7-monatigen Vorbereitung in der Klasse von Prof. Konstanza Kirova) an der Nationalen Musikakademie in Sofia in die Gesangsklasse von Prof. Jasmina Kostova aufgenommen und gab ein Solokonzert in einem der renommiertesten Säle Bulgariens. 2008 begann sie ihr Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Wessela Zlateva, seit 2010 studiert sie bei Prof. Gabrile Lechner.

Sie konzertierte erfolgreich in Bulgarien, Italien, Österreich und in der Ukraine. Zu den nennenswertesten Auftritten der vorigen Jahre zählen ein Solokonzert in der Kathedrale Santa Maria del Giglio in Italien, ein Solokonzert im Rahmen der 15. Öster-reichischen Musikwochen in Bulgarien und der Auftritt als Hippolyta in Ein Sommernachtstraum am Institut für Musiktheater der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 2011 gab sie ein von der Apostolischen Nuntiatur in Wien organisiertes Konzert und sang in Hänsel und Gretel von E. Humperdinck an der Wiener Volksoper. Sie nahm mit dem Orchester des Bulgarischen Nationalradios unter der Leitung von Maestro Igor Bogdanov auf und war Finalistin des zweiten internationalen Mahler Duo-Wettbewerbs in Sofia. 2012 nahm sie an der Japan-Tournee der Wiener Staatsoper mit der Oper Anna Bolena von G. Donizetti teil, absolvierte eine Meisterklasse bei Mirella Freni in Modena (Italien) und singt für das sirene Operntheater die Titelpartie in der Uraufführung der MarieLuise von G. Schedlberger. Im Sommer 2013 ist sie für die Salzburger Festspiele engagiert, wo sie Don Carlos, Die Meistersinger von Nürnberg, Rienzi und Giuseppe Verdis Requiem singen wird.