sirene-singt-chor.jpg sirene-zirpt.jpg sirene-verfuehrt.jpg sirene-faehrt-voraus.jpg sirene-kreist.jpg sirene-laermt.jpg sirene-quakt.jpg sirene-lautet.jpg sirene-flattert.jpg sirene-warnt.jpg sirene-saust.jpg sirene-lockt.jpg sirene-toent.jpg sirene-spinnt.jpg sirene-lauscht.jpg sirene-kreiselt.jpg sirene-fischt.jpg sirene-verstaerkt.jpg sirene-alarmiert.jpg sirene-kreischt.jpg sirene-wartet.jpg sirene-trifida.jpg sirene-wellt.jpg sirene-staunt.jpg sirene-schwimmt.jpg sirene-funktioniert.jpg sirene-experimentiert_01.jpg sirene-schallt.jpg sirene-hagelt.jpg sirene-umgarnt.jpg sirene-verkuendet.jpg sirene-probiert.jpg sirene-notiert.jpg sirene-rotiert.jpg sirene-horcht.jpg sirene-kurbelt.jpg sirene-schaut.jpg sirene-bloedelt.jpg sirene-hoert.jpg sirene-tastet.jpg sirene-orchestriert.jpg sirene-schalldaempft.jpg sirene-entdeckt.jpg sirene-demonstriert.jpg sirene-turnt.jpg

sirene entstand 1998 aus der Zusammenarbeit von Kristine Tornquist und Jury Everhartz als Podium für neues Musiktheater und produziert seit 2002 unter diesem Namen. Inzwischen hat sirene 22 Uraufführungen mit 46 Opern und Kurzopern auf die Bühne gebracht, ausserdem noch einige experimentelle Projekte produziert. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Zusammenarbeit mit Autoren und Komponisten aus und in Österreich. 2017 erhielt sirene Operntheater den österreichischen Musiktheaterpreis.


MONDSÜCHTIG

Eine Koproduktion mit den Schlüterwerken

Um den Liederzyklus op.4 Zwölf Gedichte aus Pierrot Lunaire von Max Kowalski entspinnt sich eine rührend-schaurige Geschichte. Der Zyklus erschien 1913 im Simrock Verlag. Max Kowalski, Rechtsanwalt, Sänger und Komponist, war ein enger Freund Arnold Schönbergs. Markus Kupferblum inszeniert einen theatralen Liederabend.

23., 24., 25. und 26. November 2017 20:00 Uhr
Mondschein - Ehemaliges k. k. Post- und Telegraphenamt
Wien 7, Zollergasse 31 (U3: Neubaugasse; Tram 49: Siebensterngasse)