00-sisifos-friess00.jpg 00-sisifos-saverschel01.jpg 14-sisifos-friess10.jpg 01-sisifos-friess01.jpg 02-sisifos-saverschel01.jpg 19-sisifos-saverschel12.jpg 24-sisifos-saverschel15.jpg 28-sisifosfriess18.jpg 17-sisifos-saverschel12.jpg 08-sisifos-friess05.jpg 14-sisifos-severschel10.jpg 23-sisifos-saverschel15.jpg 12-sisifos-saverschel08.jpg 07-sisifos-saverschel04.jpg 29-sisifosfriess19.jpg 13-sisifos-saverschel08.jpg 10-sisifos-saverschel07.jpg 09-sisifos-friess06.jpg 04-sisifos-saverschel04.jpg 30-sisifos-friess04.jpg 11-sisifos-friess07.jpg 18-sisifos-saverschel13.jpg 16-sisifos-saverschel11.jpg 05-sisifos-saverschel02.jpg 15-sisifos-saverschel09.jpg 03-sisifos-saverschel03.jpg 06-sisifos-saverschel03.jpg 22-sisifos-saverschel14.jpg 21-sisifos-friess13.jpg 17-sisifos-saverschel13.jpg 20-sisifos-saverschel14.jpg 25-sisifos-saverschel17.jpg 26-sisifos-saverschel16.jpg 14-sisifos-friess12.jpg 00-sisifos-friess02.jpg 27-sisifos-saverschel18.jpg

Die Presse, 23.10.2015,

Reflexionen über Stärke, Erinnerung und soziale Normen

Ja, Wien Modern steht wieder vor der Tür, aber die Wiener Szene zeitgenössischen Musiktheaters muss und kann auch abseits des von Konzerten dominierten Festivals immer wieder seine Spielformen finden – und seine Orte. Allein dieser Tage laufen zwei Uraufführungsproduktionen parallel: Noch bis Dienstag zeigt das sirene Operntheater im Großen Festsaal der Universität „Sisifos“, ein Werk über die Perpetuierung des Krieges – eigentlich ein naheliegendes Thema für den wiederholungsaffinen Komponisten Bernhard Lang. (...)

Andere Kritiken