Schmidt, Mirjam Schmuckerschlag, Dagmar Schneider, Ula Schön, Thomas Schönmüller, Annette Schörghofer, Gustav Schorsch, Gerda Schreiberhuber, Hapé Schrettle, Johannes Schubert, Georg Schuch, Barbara Schueler, Roland Schuster, Heidelinde Schwahn, Mima Schwahn-Reichmann, Raja Schweinester, Paul Schwendinger, Johannes Schwendinger, Michael Schwengerer, Erwin Schwertsik, Kurt Schwetz, Matthias Schwidlinski, Maximilian Schwin, Svetlana Seebacher, Walter Seefeld, Ingo Seisenbacher, Maria Shevchenko, Alexander Siewert, Martin Simon, Alexander Singhania, Nikolaus

Ula Schneider

Schneider, Ula

Künstlerin.

Ula Schneider, geboren in Wien, Schulzeit in Washington (USA). Studium der Kunstgeschichte Wien. Selbstständige künstlerische Tätigkeit im Bereich Malerei, Objektkunst (Metall) und Installation. 1999 Gründung des Kunstfestivals und Stadtteilprojekts SOHO in Ottakring im Brunnenviertel, Ottakring, seit 2013 in Sandleiten, Ottakring. Einbeziehen konzeptuellen und prozessorientierten künstlerischen Arbeitens in engem Zusammenhang mit der Entwicklung eines Stadtgebietes. Ab 2006 als Leiterin von SOHO in Ottakring Kooperationspartnerin in diversen internationalen Projekten. Seit 2016 auch Co-Geschäftsführerin von „Kreative Räume Wien – Büro für Leerstandsaktivierung“ im Auftrag der Stadt Wien. Ab Herbst 2018 ist sie Direktorin der Kunstschule Wien.

Ula Schneider