Hoursiangou, Mathilde Hrazdera, Waltraut Hübl, Ulrike Hübner, Ursula Huppmann, Sebastian Ifkovits, Michaela Illich, Gerlinde Ivicevic, Mirela Iwase, Ryuta Jackel, Franz Rudolf Jäggle, Martin Jagodic, David Jaksch, Ulli Janicki, Jan Jankowitsch, Andreas Janyr, Premysl Jezek, Andrew Joham, Erich Jokl, René Jorde, Tristan Joseph, Tamara Jurga, Ewelina Jurkovic, Antonia Kaimbacher, Alexander Kainz, Irene Kaiser, Kristiane Kalechyts, Antanina Kandyba, Tatjana Kapeller, Fabio Kapp, Reinhard

Uli Hübl

Hübl, Ulrike

Schauspielerin.

1992 Abitur/ Alsfeld. Freiwilliges Soziales Jahr in einem Altenheim/ Stuttgart. Studium der Kunstpädagogik an der Universität zu Köln. Schauspielstudium von März 1999 bis Ende Januar 2003 am Gustav Mahler Konservatorium/Wien (mit Diplom abgeschlossen).

THEATER
Komtesse Kinsky in „Der Schwierige“ (Hugo von Hofmannstahl), Regie: Otto Schenk, Theater i. d. Josefstadt/ Wien 2000
Witwe in „Don Juan oder die Liebe zur Geometrie“ (Max Frisch), Regie: Thomas Birkmeir, Theater i. d. Josefstadt/ Wien 2000/2001
Arbeiterin und Gesellschaftsdame in „Mein Freund“ (Johann Nestroy), Regie: Peter Gruber, Theater i. d. Josefstadt/ Wien 2000/2001
Badegast und Zuschauer in „Der große Zauber“ (Eduardo de Filippo), Regie: David Mouchtar-Samorai, Theater i. d. Josefstadt/ Wien 2000/2001 und Stadttheater Klagenfurt 2000/2001
Heiratswillige Dame in „Nagerl und Handschuh“ (Johann Nestroy), Regie: Monika Steiner, Kammerspiele/ Wien 2002
Erna in „Wenn der Pirol ruft“ (Herbert Berger), Regie: Hermelinde Trefny, Stadtinitiative Wien 2003
Uschi in „Dirty Dishes“ (Nick Whitby), Regie: Asli Kislal, Phönix Theater Linz (im Rahmen des Schäxpir-Theaterfestivals) 2004, Museumsquartier (Dschungel Wien) 2004 und Theater Akzent/ Wien 2004/2005
Era in „Göttinnen“ (Claudia Bühlmann), Regie: Claudia Bühlmann, Theater am Spittelberg/ Wien 2005
Anyula in „Oma frißt“ (Roberto M.Cossa), Regie: Asli Kislal, Museumsquartier (Dschungel Wien) 2005 und Theater Akzent/ Wien 2005
Dänin und Museumsdirektorin Smith in „Hitlers Dr. Faust“ (Rolf Hochhuth), Regie: Dr. Monika Fink, Wien, Mödling und Klosterneuburg  2005/2006
Mitgewirkt am Burgtheater in den Produktionen „Kasimir und Caroline“ und „Floh im Ohr“ ab 1998
Theaterprojekt „Theater am Sofa“, Regie: Kristine Tornquist, Wien 1998
Mücke in „Die Zauberflöte“ (W.A. Mozart), Regie: Krystian Lupa, Theater an der Wien (teilweise im Rahmen der Wiener Festwochen) 2006 und Grand Théâtre de la Ville Luxembourg/ Luxembourg 2006
Frau Erika in „Roxy – die verrückte Show“,  Regie: Roswitha Forjan, Raffel/ Jennersdorf 2006
Philosophin in „Höhung“, Regie: Anna Koegeler/ Akademie der Bildenden Künste/ Wien 2006
Minenexpertin in „no man´s land“, Regie: Asli Kislal, Museumsquartier (Dschungel Wien) 2006, Theater Akzent/ Wien 2006, dietheater Künstlerhaus/ Wien 2007, Neue Bühne Villach (im Rahmen des Theaterfestivals Spectrum) 2007, Öteki Tiyatro/ Ankara 2007, Theater des Augenblicks 2009, Garage X/ Wien 2011 und Klagenfurt 2011
Königin Elisabeth (Schiller) und  Krankenschwester in „Kultur mich doch am Arsch“, Regie: Asli Kislal, Theater des Augenblicks/ Wien 2007 und Kosmos-Theater/ Wien 2008
Moa in „Egon. Ein Kunst-Stück“ (Philipp Weiss),  Regie: Brigitte Auer, Leopoldmuseum (im Rahmen einer szenischen Lesung)/ Wien 2008
Dina in „Dina, das Wunderhuhn“ (Tony Maples), Regie: Tony Maples, Museumsquartier/ Wien 2008, Forum Alpbach/ Tirol 2008 und Schulvorstellungen/ Wien 2009-2011
Elbe, Frau Kramer und Frau Oberst in „Draußen vor der Tür“ ( Wolfgang Borchert), Regie: Hermelinde Trefny, Stadttheater Mödling 2008
Clown in „Explodiert“ (Andreas Liebmann), Regie: Cornelia Rainer, Vestibül im Burgtheater/ Wien 2009
Schwester in „Warum das Kind in der Polenta kocht“ (Aglaja Veteranyi), Regie: Asli Kislal, Kosmos-Theater/ Wien 2009, Theater des Augenblicks / Wien 2009 und Neue Bühne Villach (im Rahmen des Theaterfestivals Spectrum) 2009
Wartende in „Vor dem Gesetz“ (kafkaeske Szenenfolge von Markus Kupferblum), Regie: Markus Kupferblum, Justizpalast Wien 2009
Agnes in „Der Rosenmord“ (Angelika Nieder),  Regie: Angelika Nieder, Salzburg 2009-2011 und Villach 2009-2011
Krankenschwester (deutsche und holländische) in „Politik mich doch am Arsch“, Regie: Asli Kislal, Theater des Augenblicks/ Wien 2010 und Kabelwerk/ Wien 2010
Im Sprechchor in „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ (Bertolt Brecht),  Regie: Michael Thalheimer, Burgtheater/ Wien 2010/2011

„Nestroy-Collage“/Russisches Kulturinstitut/ Wien 2001
Performance/Italienisches Kulturinstiut/ Wien 2001
„Die Welt ist ein Komödienhaus“/ Münchendorf bei Wien 2002  
Szenenabende im Gustav Mahler Konservatorium/Wien 1999-2003
Modeperformance/ MAK/ Wien 2004
Performance (im Rahmen der Roböxotica)/ Museumsquatier/ Wien  2007
Modeperformance/ Rhiz/ Wien 2007

FILM - Unter anderem in:
„MA 2412 – Die Staatsdiener“, Regie: Harald Sicheritz
„Dinner for Two“, Regie: Xaver Schwarzenberger
Literaturtrailer/ ORF 2004