Spanos, Nicholas Spiess, Roman Springer, Ute Spuller, Wilhelm Starzinger, Jakob Stefan, Stephan Steger, Roman Steker, Georg Stemberger, Veronika Stempkowski, Thomas Stift, Linda Stopa, Grzegorz Strahlegger, Günther Strehlau, Bärbel Strnad, Petr Strouhal, Ernst Stump, Petra Suchanka, Zoe Sushon, Anna Svetlicic, Karlo Swardt, Amora de Sweeney, John Szederkenyi, Julia Szederkenyi, Katrina Szederkenyi, Nandor Szederkenyi, Nora Tagwerker, Lukas Tanzler, Barbara Taschner, Rudolf Taschwer, Klaus

Ute Springer

Springer, Ute

Schauspielerin.

Die erfahrene Schauspielerin und Synchronsprecherin Ute Springer war in großen Klassikern wie Tschechows "Drei Schwestern", Brechts "Mutter Courage" und Ibsens "Peer Gynt" am Wiener Burgtheater zu sehen. Sie arbeitete mit bekannten Regisseuren wie Leander Hausmann, Claus Peymann und Johann Kresnik zusammen. Zuletzt wurde sie für den "First Steps Award" in Andre Hörmanns Film "Atemlos" nominiert.

* Burgtheater Wien | 1994 - 1999 | Irina in „Drei Schwestern“ (Tschechow), Regie: Leander Haußmann Betty Parris in „Hexenjagd“ (Miller), Regie: Karin Henkel Ingeborg Bachmann in „Ingeborg Bachmann“, Regie: Claus Peymann Solvejg in „Peer Gynt“ (Ibsen), Regie: Claus Peymann Ala in „Tango“ (Mrozek), Regie: Konstanze Lauterbach Desdemona in „Letzte Nacht...“ (Tabori), Regie: George Tabori Claire in „Die Blinden von Kilcrobally“ (UA, O‘Darkney)), Regie: Uwe-Eric Lauffenberg Kattrin in „Mutter Courage“ (Brecht), Regie: Konstanze Lauterbach „Wiener Blut“ (UA,Kresnik), Regie: Johann Kresnik u.a.
* Schauspiel Frankfurt | 1999 - 2002 | Magda in „Die Ähnlichen“ (B.Strauss), Regie: Christian Stückl

Ute Springer