Soulès, Sébastien Spaemann, Susanna Spalt, Veronika Spanos, Nicholas Spiess, Roman Springer, Ute Spuller, Wilhelm Starzinger, Jakob Stefan, Stephan Steger, Roman Steker, Georg Stemberger, Veronika Stempkowski, Thomas Stift, Linda Stopa, Grzegorz Strahlegger, Günther Strehlau, Bärbel Strnad, Petr Strouhal, Ernst Stump, Petra Suchanka, Zoe Sushon, Anna Svetlicic, Karlo Swardt, Amora de Sweeney, John Szederkenyi, Julia Szederkenyi, Katrina Szederkenyi, Nandor Szederkenyi, Nora Tagwerker, Lukas

Veronika Spalt

Spalt, Veronika

Geigerin.

Geboren in Dornbirn. Violinstudium am Landeskonservatorium Vorarlberg bei Anita Mitterer und Roland Baldini. Konzertfachstudien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg bei Irmgard Gahl und Benjamin Schmid sowie in Graz bei Maighread McCrann. Konzertdiplom 1999. Barockvioline bei Ingrid Seifert, Hiro Kurosaki, Erich Höbarth und Nikolaus Harnoncourt. Internationale Konzerttätigkeit u. a. als Mitglied des Symphonieorchesters Vorarlberg, des Salzburger Barockorchesters, des Wiener Kammerorchesters und Armonico Tributo Austria.

"Kristallklar, wie die kühlen Wässer der Schneeschmelze, perlte das Soloviolinspiel von Veronika Spalt." Franz Szabo, Donaufestwochen 2005