Ö1 Talentebörse - 25. August 2011, Matthias Osiecki

Opern-Uraufführung "Der Apfel aus Basra"

Begonnen hat er mit Mathematik und Musikwissenschaft: Matthias Kranebitter, Jahrgang 1980, der an der Musik-Uni Wien Komposition studierte und nun ein Doktoratsstudium plant. Der vielseitige Musiker ist Schöpfer der Ö1 Talentebörse-Signation. Am 25. August 2011 wird seine Oper "Der Apfel aus Basra" in der Wiener Ankerbrotfabrik uraufgeführt.
"Ich habe zunächst mit Mathematik und Musikwissenschaft begonnen, weil mich beide Richtungen interessierten. Während des Musikwissenschaft-Studiums habe ich aber entdeckt, dass mir diese Richtung zu theoretisch ist und ich damit keine musikalische Ausbildung bekomme.
Damals erzählte mir meine Klavierlehrerin, dass zwei ihrer Schüler an der Musik-Uni Komposition studieren. Ich nahm dann Kontakt mit beiden auf und bereitete mich für die Musik-Universität vor. Und es hat gleich mit der Aufnahmeprüfung funktioniert", erzählt Matthias Kranebitter, gebürtiger Wiener, Jahrgang 1980, der seit 2000 an der Musik-Universität Wien Komposition studierte und im Juni 2008 abgeschlossen hat.
Seit September 2008 absolvierte der junge Komponist am Konservatorium Amsterdam den postgraduate Kompositionskurs "Contemporary Music through Non-Western Techniques", der sich vor allem mit indischen Kompositionstechniken auseinandersetzte, und hat ihn im Herbst 2009 beendet.
Nun plant er ein Doktoratstudium an der Kunst-Universität Graz. (...)
"Mein Stil hängt davon ab, wofür ich schreibe: Ob es Chormusik ist, wo ich Klangflächen-orientiert arbeite, oder ein Stück für Bigband, bei dem starker dadaistischer Einfluss mitschwingt." Die Arbeiten Kranebitters sind vielfältig und umfassen verschiedenste Stilrichtungen: von Kompositionen für Bigband, Produktionen für den FM4 Soundpark, Ensemblewerken, Stücken für Instrumente mit Live-Elektronik, Tonbandstücken, Musik für Kurz- und Dokumentarfilme sowie Theaterstücke bis zu verschiedenen Klang-Installationen.
Am Donnerstag, 25. August 2011, wird Matthias Kranebitters Kammeroper "Der Apfel aus Bara" im Rahmen des Opernfestivals "alf laila wa laila" in der Wiener Ankerbrotfabrik uraufgeführt. Es spielt das Ensemble "Phace/Contemporary Music" unter Leitung von François-Pierre Descamps. Regie führt Kristine Tornquist.
Weitere Aufführungen des Opern-Erstlings, der ein Auftragswerk des "sirene Operntheaters" ist, finden am 29.August, 2. und 7.September 2011 statt. (...)

Andere Kritiken