Requiem

Mariahilfer Kirche Wien, Allerseelen, 02.11.2013, 19:00 Uhr. Piaristenchor der Pfarre Mariatreu: Uraufführung des Requiems von Christa Stracke, Francois-Pierre Descamps und Jury Everhartz. Sopran. Renate Stübner. Mezzo. Nina Maria Plangg. Orgel. Martin Nowak. Leitung Francois-Pierre Descamps.

DER NEUE MERKER 12/2013/29 Rezension von Dr. Hans Peter Nowak
02.11.2013, Erstaufführung: Ein Requiem von 3 Komponisten. Diese haben den Text in etwa 3 gleiche Teile geteilt. François-Pierre Descamps, der auch den Chor einstudierte und die Aufführung dirigiert hat, komponierte Introitus und Kyrie sowie den Schluss mit Agnus Dei, Libera und In Paradisum. Jury Everhartz, den wir auch vom sirene Operntheater her kennen, komponierte den größten Teil der Sequenz. Von Christa Stracke stammen Lacrimosa, Offertorium und Sanctus mit Benedictus. (...) Ich hatte Gelegenheit, die Chorpartitur zu studieren. Bei Everhartz ist Doppelchor, Sopran und Mezzosopran als Soli vorgeschrieben, er nimmt ungewöhnliche Takteinteilungen (z.B. 11/4) vor, das hört sich alles aber sehr gut an. Christa Stracke schreibt (...) am wenigstens avantgardistisch. Trotzdem gibt es keine Bruchlinien. Neben den Solistinnen spielten 9 Instrumente und Martin Nowak auf der Orgel. Der Piaristenchor war gefordert und meisterte alle tonalen und taktlichen Schwierigkeiten. Die Aufführung geriet sehr schön und erhielt viel Beifall.

Wiederaufnahme 06.11.2015 Peterskirche Wien. Chor der Peterskirche. Sopran. Claudia Guarin. Mezzo Nina Maria Plangg. Leitung Peter Peinstingl