14.6.tornquist-l-01b-kl.jpg autheater-prem09.jpg autheater-prem14hb.jpg autheater-prem12.jpg autheater-prem20.jpg autheater-prem31.jpg autheater-prem28.jpg autheater-prem11h.jpg autheater-prem33.jpg autheater-prem29.jpg autheater-prem24.jpg autheater-prem07.jpg autheater-prem36b.jpg autheater-prem37.jpg autheater-prem13h.jpg MG_2848.jpg autheater-prem21.jpg autheater-prem19h.jpg autheater-prem30b.jpg autheater-prem04.jpg autheater-prem16.jpg autheater-prem02.jpg autheater-prem34.jpg autheater-prem10h.jpg autheater-prem17.jpg autheater-prem08.jpg autheater-prem15hb.jpg autheater-prem05h.jpg autheater-prem18.jpg autheater-prem06h.jpg autheater-prem27b.jpg autheater-prem22.jpg autheater-prem26.jpg autheater-prem25.jpg 14.6.tornquist-q800-05.jpg autheater-prem32.jpg autheater-prem30.jpg autheater-prem03h.jpg

Theater in der Au: Der lange Atem

Ein Wandertheaterstück um den Donaufürsten, seine Tochter und ihr Zusammenleben mit den Menschen
mit einem Text von Kristine Tornquist und Musik von Akos Banlaky

46 Vorstellungen an verschiedenen Orten
vom 14. Juni bis zum 30. November 2014 | Video
20 Vorstellungen an verschiedenen Orten
vom 04. Juli bis zum 17. Juli 2015 | Theatertext

Eine sirene-Produktion im Auftrag des Nationalparks Donau-Auen. Produzent Carl Manzano | Einladung

 

Enikö Butkai zu Kristine Tornquist:

Das Libretto und das ganze Spiel ist bezaubernd. Alle Klischees des Volkstheaters vereint mit der wahren Geschichte und mit der Schönheit der Kunst kommen organisch zusammen und derart klug und unverdorben daher, dass man es wirklich mit der Naivität und mit der Neugier eines Kindes geniesst.