Mohrenheim Saga

Sehr geehrter Herr Everhartz, nochmal herzlichen Dank für Ihren Anruf! Mit Ihrem Hinweis auf das Video von „Türkenkind“ haben Sie mir einen innigen Weihnachtswunsch erfüllt. Vor ca. fünf Jahren begann ich mich für meine Vorfahren zu interessieren, deren Wappen meine Mutter von ihrem Vater, einem Mohrenheimspross bekam. Ich forschte in den Archiven Wien, Linz, Passau und Landshut. Alle Ergebnisse weisen darauf hin, daß sich eine direkte Linie zu mir finden läßt. Anna Maria, Königin und Johann Mohrenheim sind also meine UrUrUrGroßeltern. Nachdem ich Frau Montjoyes „Maria Theresias Türkenkind“ im Internet entdeckte, wandte ich mich an Frau Montjoye. Sie vermittelte mich an die Familie Gerhardus in Wien, wofür ich ihr sehr dankbar bin. Nachdem ich mich in die Aufzeichnungen der Elise Mohrenheim von 1804 vertieft hatte, reifte in mir der Wunsch, die unglaubliche Geschichte in einen Roman zu weiten. Und so habe ich die letzten drei Jahre damit verbracht, mit Erlaubnis und dem Einverständnis der Familie Gerhardus, das Buch Mohrenheim Saga, zwischen Morgenland und Abendland zu schreiben. Anfang Dezember ist es im Buchhandel und als E Book erschienen. Heute haben wir  „Türkenkind“ im Video  gehört und gesehen. Für heute herzliche Grüße, auch von meinem Mann.            
Betty Simmerl, 19.12.2018

PS. Die ISBN Nummer des Buches ist
ISBN 9783748148920