DR17p225.jpg Die_Reise_-_Grundlos___Andreas_Friess.JPG DR17p142.jpg Die_Reise_-_Auf_dem_weiten_Meer___Andreas_Friess.JPG DR17p535.jpg Die_Reise_-_Im_besten_Hotel_der_Stadt_1___Andreas_Friess.JPG Die_Reise_-_ensemble_sirene___Andreas_Friess.jpg DSC03581.JPG DR17p064.jpg Die_Reise_-_Phrenologischer_Abwasch___Andreas_Friess.JPG Mondscheingeschwister2.JPG DR17p362.jpg Die_Reise_-_Einladung___Andreas_Friess.JPG DR17p679.jpg Die_Reise_-_Beim_Sehtest_1___Andreas_Friess.JPG DR17p835.jpg ozlem_Bulut.JPG DR17p879.jpg DR17p472.jpg Die_Reise_-_Im_besten_Hotel_der_Stadt_2___Andreas_Friess.JPG DR17p450.jpg DR17p988.jpg DR17p224.jpg DR17p930.jpg Die_Reise_-_Beim_Sehtest_2___Andreas_Friess.JPG DR17p882.jpg DR17p805.jpg DR17p732.jpg Die_Reise_-_Ohnmacht___Andreas_Friess.JPG

Eine phantastische Reise durch ein verlassenes Haus. Uraufführung der MUSIQUE DE SCÈNE und anderer Musik von Jean Barraqué mit Theaterminiaturen von Jean Thibaudeau. Und: eine Konzertreihe und eine Produktion der Schlüterwerke

06.
, 09., 11., 15., 17. und 18. November 2017
Am 18. November im Rahmen der Europäischen Theaternacht 2017
Mondschein - Ehemaliges k. k. Post- und Telegraphenamt | ORF-Beitrag | Video

Eine sirene-Produktion in Zusammenarbeit mit der Oper unterwegs bei Wien Modern 2017


Helga Utz
: DIE REISE erzählt von einer Reise, die nur geträumt und niemals angetreten wird. Wir ahnen, dass wir am Ziel unserer Fahrt klug und weise wären, solidarisch und voller Liebe, aber da sind so viele Dinge, die uns hindern: die gute Mutter, die dunkle Angst, das traute Zuhause, die Verlassenheit. Wir scheitern. Wir treffen auf Zumutungen. Und alle wissen mehr über uns als wir selbst: der Besuch, der uns alle Türen verschließt, die Ärztin, die Wunden schlägt, der Boden, der verschwindet, der Tod. Unser Schiff tutet mächtig, aber es legt niemals ab, festgewachsen im Asphalt wie wir Wandernden.