Herzlichen Dank

Herzlichen Dank an Alexandra Bröckl und Sylvia Marz-Wagner von SKYunlimited, Susanne Amann, Max und Mathilde Arbesser, Akos Banlaky, Sabrina Bonamy, Theresa Busch, Zsuzsanna David, Sonja Donauer-Dums, Raphael Dwinger, Hermann Fink, Dr. Elisabeth Frank, Irene Frank, Werner Fritz, Igor Gross, Andreas Hellweger, Bernhard Höchtel, Marielies Hoyos, Julia Javorsky, Antanina Kalechyts, Jutta Kleedorfer, Bruno Kolak, Clemens Kölbl, Wolfgang Kornberger, Walter Kukla, Markus Kupferblum, Béatrice Lachaussée, Julia Libiseller, Birgit Liedtke, Benjamin McQuade, Josianne Miller, Hermann Mitterer, Stefan Neubauer, Barbara Oettle, Donald Padel, Agnes Parfy, Erich Perkmann, DI Klaus Pokorny, Rainer Pöllmann, Alexandra Prammer, Dr. Haydar Sari, Reinhard Schobesberger, Eva Stadler, Hedi Stieg-Breuss, Michael Stobbe, Tristan Schulze, Nikolaus Singhania, Georg Steker, Berndt Thurner, Lea Titz und Florian Wagner.

Ganz besonderen Dank an
* Robert Hahn, Markus Kutschach und Thomas Jakoubek von der BAI für die sehr freundliche und kompetente Unterstützung und Überlassung des Telegraphenamtes
* Bernhard Günther, Gerda Saiko und Jim Igor Kallenberg von Wien Modern
* Laurent Feneyrou für die Einrichtung des Textes und der Partitur
* Marieke Hopmann, Michael Töpel und Marie Luise Maintz vom Bärenreiter-Verlag, Kassel
* Aurélien Maestracci für den Notensatz der Partitur und Piotr Kolodziej für das Aufführungsmaterial
* den Präsidenten der Association Jean Barrraqué Frédéric Durieux für die Mitarbeit und Unterstützung
* Toni Koschier für die grosszügige Unterstützung
* Anita und Norbert Gsellmann für die Unterstützung und Betreuung der Bar
* Claudia Haber für das Ausleihen des Flügels
* Erich Sperger und Peter Glawischnig vom F23 für die vielen Leihen und die grossartige Unterstützung
* Nora und Michael Scheidl für die hervorragende synergetische Zusammenarbeit
* Helga Pils und Sibylle Determann für die Gastfreundlichkeit
* BV Thomas Blimlinger und Ursula Berner für die freundliche Unterstützung
* Dipl.-Ing. Andreas Grundhoff und Thomas Ritter vom Akademietheater für die technische Unterstützung
* Ing. Gerhard Weninger und Michael Gawron von der Post und Telekom für die nachbarschaftliche Unterstützung
* OAR Dir. Rainer Miedler vom Otto Wagner Spital und OAR Dir. Wilhelm Strmsek vom Krankenhaus Hietzing für die Überlassung der Proberäume