Claudia Haber

Haber, Claudia

© Luzie Haber

Sopranistin und Dramaturgin.

Claudia Haber erhielt während der Schulzeit eine Ausbildung in klassischem Ballett und Modern Dance, Klavier und Fagott, Gesang und Gesangspädagogik (Diplom) an der Universität der Künste Berlin. Zusätzlich besuchte sie zahlreiche Meisterkurse, u.A. bei Markus Haas, Kurt Equiluz, Brenda Mitchell, Carol Byers, Rotraud Hansmann und Hilde Zadek.
Neben einer regen Konzerttätigkeit als Chorsängerin und Solistin arbeitete sie in Bühnenproduktionen an vielen Häusern wie der Komischen Oper Berlin, der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, dem Burgtheater Wien, dem Theater an der Wien, dem Teatro Colón Buenos Aires, Teatro Real Madrid oder an der Wiener Staatsoper und  bei zahlreichen Festivals, z.B. den Salzburger Festspielen, der Ruhrtriennale, dem Festival Aix-en-Provence oder dem Edinburgh Festival.
Einen Schwerpunkt ihrer Konzerttätigkeit bildete neben der Barockmusik stets die Aufführung neuester Werke, unter anderem über Jahre als Mitglied und Mitbegründerin des ensemble mosaik für zeitgenössische Musik.
Gleichbedeutend mit ihrer künstlerischen Ausübung ist die Arbeit im pädagogischen Bereich, die sich neben ihrer derzeitigen Haupttätigkeit als  Privat-Gesangslehrerin in Wien über Tätigkeiten als Musikschullehrerin, Referentin bei Singwochen,  Stimmbildnerin für Chöre oder Pädagogin an der Opernschule der Wiener Staatsoper bis hin zur Anstellung als Museumspädagogin am Mozarthaus Vienna erstreckt. Sie studierte Kunstgeschichte in Siena, Italien und Berlin sowie Schulmusik (Staatsexamen).

Claudia Haber