Petra Giacalone

Giacalone, Petra

Dirigentin und Korrepetitorin.

Geboren in Italien. Petra Giacalone hat das Studium in Konzertfach Klavier in Mailänder Konservatorium (Juni 1998), das in Korrepetition – Musikleitung bei Prof. Konrad Leitner an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (2008) und das in Orchesterleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Prof. Martin Sieghart (2011) abgeschlossen.
Seit 2002 war sie als Korrepetitorin und Assistentin der musikalischen Leitung u.a. für das Schönbrunner Schlosstheater, für verschiedene Produktionen der Universität für Musik und darstellende Kunst, für die Wiener Kammeroper. Sie war außerdem als Chorassistentin und Korrepetitorin von den Tiroler Festpielen. Seit 2011 ist sie als freiberufliche Dirigentin und Korrepetitorin tätig. Sie arbeitete bei Progetto Semiserio, sirene Operntheater, Netzzeit und bei der Kammeroper in Wien, für EntArte Opera beim Brucknerfest in Linz und für die Sommerfestspiele in St.Margarethen in Burgenland. 2013 ist sie für eine Vertretung im Theater Augsburg als Solorepetitorin und Kapellmeisterin engagiert worden.
Sie ist Gründerin des musikalischen Vereines “Pandora’s Box”, sowie des Orchester Visionary Art Symphonic. Ihre Diplomarbeit mit den Titel “Mimì und Salome, femme fragile und femme fatale”, wurde neulich von dem deutschen Verlag VDM veröffentlicht.
Zu den Orchestern, mit denen sie bereits zusammengearbeitet hat, gehören das Sofia Festival Orchestra, das Savaria Symphonic Orchestra, die KUG Sinfonietta, die Kammerphilharmonie Graz, das Israel Chamber Orchestra, das Hilary Chamber Orchestra, das Orchestra della Toscana und das Kammerorchester Johann Strauss Operette Wien, bei dem sie seit 2017 musikalische Leiterin ist.

Petra Giacalone