György Handl

Handl, György

Korrepetitor.

György Handl wurde 1981 in der ungarischen Kleinstadt Oroszlány geboren. Mit seiner musikalischen Ausbildung begann er im Alter von sechs Jahren, seine ersten Erfahrungen als Korrepetitor sammelte er mit dem Chor des örtlichen Gymnasiums. György setzte seine Studien im Konservatorium in Vác und an der Franz Liszt Universität für Musik in Budapest fort, wo er 2005 sein Diplom in erhielt.
György hat in den vergangenen Jahren u.a. mit der Sopranistin Kirsi Tiihonen, dem Bariton Zoltán Nagy, dem Collegium Vocale Wien, dem Chor der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, dem Chor der Franz Liszt Universität für Musik in Budapest und den Budapester Theatern „Vígszínház“ und „Pesti Színház“ als Korrepetitor zusammengearbeitet. Außerdem wirkte er an der Einstudierung von „The Infernal Comedy“ mit John Malkovich als Hauptdarsteller im Wiener Ronacher, bei der Oper „PlayZero“ von Wolfgang Mitterer im Festspielhaus Sankt Pölten, sowie bei der Operelle „Karussell“ von Mirela Ivicevic in der Produktion des Wiener sirene Operntheaters mit. Als Instrumentalkorrepetitor gestaltete er in 2010 den Meisterkurs der Wiener Symphoniker im Rahmen der Bregenzer Festspiele mit.
Er studierte am Konservatorium Wien Privatuniversität im Rahmen des Masterstudiums Vokalkorrepetition Oper bzw. Lied und Oratorium bei Prof. Kristin Okerlund und Prof. Carolyn Hague und ist seit 2011 ständiger Korrepetitor des Chorus sine nomine.

György Handl