Ute Springer

Springer, Ute

Schauspielerin.

Die erfahrene Schauspielerin und Synchronsprecherin Ute Springer war in großen Klassikern wie Tschechows "Drei Schwestern", Brechts "Mutter Courage" und Ibsens "Peer Gynt" am Wiener Burgtheater zu sehen. Sie arbeitete mit bekannten Regisseuren wie Leander Hausmann, Claus Peymann und Johann Kresnik zusammen. Zuletzt wurde sie für den "First Steps Award" in Andre Hörmanns Film "Atemlos" nominiert.

* Burgtheater Wien | 1994 - 1999 | Irina in „Drei Schwestern“ (Tschechow), Regie: Leander Haußmann Betty Parris in „Hexenjagd“ (Miller), Regie: Karin Henkel Ingeborg Bachmann in „Ingeborg Bachmann“, Regie: Claus Peymann Solvejg in „Peer Gynt“ (Ibsen), Regie: Claus Peymann Ala in „Tango“ (Mrozek), Regie: Konstanze Lauterbach Desdemona in „Letzte Nacht...“ (Tabori), Regie: George Tabori Claire in „Die Blinden von Kilcrobally“ (UA, O‘Darkney)), Regie: Uwe-Eric Lauffenberg Kattrin in „Mutter Courage“ (Brecht), Regie: Konstanze Lauterbach „Wiener Blut“ (UA,Kresnik), Regie: Johann Kresnik u.a.
* Schauspiel Frankfurt | 1999 - 2002 | Magda in „Die Ähnlichen“ (B.Strauss), Regie: Christian Stückl

Ute Springer