Maria Haneder-Kulterer

Haneder-Kulterer, Maria

Produktionsleiterin.

Geboren im Waldviertel, lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Korneuburg bei Wien. Studium der Katholischen Theologie in Wien (1987 bis 1995), Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit am Institut für Publizistik/Wien (1997 bis 1999). Maria Haneder-Kulterer arbeitet als Gymnasiallehrerin in Stockerau.

Produktionsleitungen / PR / Marketing

2006 bis 2008: sirene Operntheater
"Circus" 21. April 2009 bei der Musik Biennale Zagreb  
"Prinz, Held und Füchsin" Kammeroper von Akos Banlaky und Kristine Tornquist, UA 25.10.2008 im Jugendstiltheater Wien
"musica mechanica - 5 Monochorde" Klangapparat von Jakob Scheid 24.11. 2007, Alte Schmiede Wien sowie 15.1.2008, Freiraum Wien
"7 Operellen - abkürzungen und beschleunigungen" im März 2007 am Tiroler Landestheater und im Jugendstiltheater Wien
"Circus" September 2006 im Jugendstiltheater Wien

2004 bis 2006: IG Freie Theaterarbeit
Koordination, Marketing und PR für das Projekt EUROPEAN OFF NETWORK
Europäisches Treffen freier Theaterschaffender im Juni 2005 im Festspielhaus St. Pölten
Mitarbeit am EU Antrag für das EUROPEAN OFF NETWORK
Mitarbeit am Key Persons Treffen des EON im April 2006
2003: Theater Cache-Cache „König Karl der Kleinste“ im dietheater Konzerthaus
1999 – 2002: Theater Foxfire „Tochtertag“ von Lilly Axster und „Verhüten und Verfärben“ von Lilly Axster im dietheater Konzerthaus
„Was ist los mit Daniela Dunioz“ im dietheater Künstlerhaus
„Feuerrot“ von Lilly Axster im kosmos.frauenraum

Pressebetreuung:
Februar 2009: Amelin, Gundacker & Suchy "Bosch, H. Ein Weltgerücht" im Theater Olé Wien
Mai  2008 sowie Dezember 2007: THEATER TANTO Forschungen eines Hundes nach Franz Kafka in den Räumen des Klangforum Wien
31.3. / 1.4. 2007: Theater Trittbrettl 25 "Jahre Theater Trittbrettl" im Dschungel Wien
März 2007: "Versuppung & Eintopfung. Eine Haupt-Räuber-Grasl Sanatoriumneske" von Amelin & Suchy in den diestudios in Wien
2004:  „ICHTLI“ Performance von Claudia Mader im Kosmos Theater
2002: „Schattengarten“ von Martina Winkel, Theater ohne Grenzen und „Shadow Peaces“ Tanzperformance im Rahmen von Impuls Tanz dietheater Künstlerhaus

Maria Haneder-Kulterer