Toni Bernhart

Bernhart, Toni

© Hannes Benedetto Pircher

Schriftsteller und Dramaturg.

1990–1996 Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Geographie an der Universität Wien, 1996 Mag. phil. im Fach Deutsche Philologie an der Universität Wien, 2001 Promotion bei Prof. Dr. Lutz Danneberg im Fach Neue Deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2018 Habilitation und Venia legendi für das Fach Neuere Deutsche Literatur an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Stuttgart (Gutachterinnen und Gutachter: Prof. Dr. Andrea Albrecht, Prof. Dr. Sandra Richter, Prof. Dr. Joachim Küpper).
1996/97 Lehrer für Deutsch und Latein am Realgymnasium Schlanders (Südtirol / Italien), 1997/98 Zivildiener in der Comunità Progetto Sicilia, Palermo (I), 2001–2003 Technischer Redakteur im Ingenieurbüro Dr.-Ing. Helbig, Berlin, 2003–2005 Postdoktorand im Graduiertenkolleg "Praxis und Theorie des künstlerischen Schaffensprozesses" der Universität der Künste Berlin, 2006–2012 Beauftragter des Präsidenten der Universität der Künste Berlin zur Entwicklung (seit 2008 geschäftsführender Koordinator) der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften, 2013–2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem vom Europäischen Forschungsrat (ERC) geförderten Forschungsprojekt "DramaNet – Early Modern European Drama and the Cultural Net" (Leitung: Prof. Dr. Joachim Küpper) an der Freien Universität Berlin, seit Oktober 2015 Leiter des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekts "Quantitative Literaturwissenschaft" am Institut für Literaturwissenschaft und am Stuttgart Research Centre for Text Studies der Universität Stuttgart. Im Sommersemester 2018 Vertretung der Professur für Neuere Deutsche Literatur II an der Universität Stuttgart. Seit 2014 Kulturbeirat der Südtiroler Landesregierung. Bernhart ist auch Autor von Theaterstücken und Regisseur.

Universität Innsbruck | Toni Bernhart