Nele Ellegiers

Bühnen- und Kostümbildnerin

Nele Ellegiers arbeitet freiberuflich als Bühnen- und Kostümbildnerin, seit sie ihr Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und der Akademie der Bildenden Künste Wien abgeschlossen hat.
Nach Assistenzen im Bereich Ausstattung an diversen europäischen Theater- und Opernhäusern, entstanden erste eigene Arbeiten.
So entwarf sie in der Spielzeit 2013/14 das Kostümbild für die Uraufführung BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER an der Neuen Oper Wien und arbeitete dabei erstmals mit Regisseurin Béatrice Lachaussée zusammen. Es folgten weitere gemeinsame Arbeiten darunter u. a. 2014 JAKOB LENZ, 2016 ein Ravel-Doppelabend mit L'HEURE ESPAGNOLE und L'ENFANT ET LES SORTILÈGES an der Oper Köln, BÉATRICE ET BÉNÉDICT am Luzerner Theater und DIE VERKAUFTE BRAUT am Theater Aachen, 2018 MADAMA BUTTERFLY am Stadttheater Bremerhaven, sowie 2020 LA CENERENTOLA am Theater Osnabrück.
2017 erreichte Nele Ellegiers zusammen mit Béatrice Lachaussée und Dominique Wiesbauer das Semi-Finale des RING AWARD 17 in Graz und zeichnete für die Ausstattung der Kirchenoper HEMMA verantwortlich, die im Rahmen des Carinthischen Sommers in der Regie von Kristine Tornquist in der Stiftskirche Ossiach uraufgeführt wurde. In der Spielzeit 2018/19 stattete sie DIE ZAUBERFLÖTE in der Regie von Brigitta Gillessen für die Kinderoper der Oper Köln aus.
Die Kinderopern-Uraufführung EEN LIED VOOR DE MAAN, eine Koproduktion mit der Nationaloper Amsterdam, Opera Zuid Maastricht und La Monnaie Brüssel, kam im März 2021 per Online-Stream zur Premiere, Vorstellungen vor Publikum folgten. Im Juni 22 wird die Produktion in Brüssel zu sehen sein.

Nele Ellegiers