Günther Strahlegger

Strahlegger, Günther

Bariton.

Nach der Handelsakademie-Matura und einer Ausbildung zum Volksschullehrer entschied sich der gebürtige Tiroler für eine Gesangsausbildung am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck, die er an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien abschloss. Es folgten Studien und Meisterkurse bei Jessica Cash, Paul Esswood, Vicus Slabbert und Hugh Beresford.
In Produktionen der Neuen Oper Wien unter der Leitung von Walter Kobéra konnte Günther Strahlegger erste Bühnenerfahrungen (z. B. als Filch in The Beggar’s Opera von Benjamin Britten) sammeln. Zeitgenössische Musik spielt für den Bariton nach wie vor eine wichtige Rolle. In Zusammenarbeit mit sirene Operntheater wirkte er an zahlreichen Uraufführungen mit.
Im April 2009 konnte Günther Strahlegger als tragikomischer Clown Bruno in Jury Everhartz’ „Circus“ das Publikum bei der Biennale Zagreb rühren und begeistern. 2010 war er beim Aufsehen erregenden Kurzopern-Festival „Nachts“ in der Expedithalle der Anker-Brotfabrik als Kaiser Rudolf II in Opern von Oscar Aichinger und Christoph Dienz sowie bei den Opernfestspielen St. Margareten zu erleben. Zuletzt standen Carl Orffs „Carmina Burana“ im Odeon Wien, Liederabende mit Johannes Brahms’ „Die Schöne Magelone“ und „Vier ernsten Gesängen“ auf dem Programm. Die Rolle des „Dr. Bock“ in der Uraufführung der Oper „MarieLuise“ von Gernot Schedelberger im Jänner 2013 im Palais Kabelwerk stellte einen weiteren Höhepunkt dar.
Zu den gesungenen Rollen von Günther Strahlegger zählen außerdem der Papageno in W. A. Mozarts „Die Zauberflöte“, der Escamillo in G. Bizets „Carmen“, der Uberto in G. B. Pergolesis „La serva Padrona“ sowie der Vater in E. Humperdincks „Hänsel und Gretel“. Im Bereich der Operette war er als Jan und als Richthofen in „Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker und als Papacoda in „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauss zu sehen.
Liederabende im In- und Ausland ergänzen seine künstlerische Arbeit. Konzertreisen und Tourneen führten Günther Strahlegger nach Deutschland, Kroatien, Ungarn, in die Schweiz, nach Spanien, Irland und Japan. Das Konzert-Repertoire von Günther Strahlegger umfasst das Oratorien- und Kantatenschaffen von J. S. Bach, G. F. Händel, W. A. Mozart (Grabmusik KV 42) und J. Haydn (Die Schöpfung) sowie die Carmina Burana von Carl Orff. Günther Strahlegger lebt und arbeitet als Sänger, Sprecher, Sprach- und Stimm-Coach in Wien.
Günther Strahlegger war Radiomoderator bei Radio Stephansdom und unterrichtet am Institut für Gesang und Musiktheater der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

Günther Strahlegger