Feuersänger, Paul Fian, Antonio Flemming, Andreas Flosdorf, Dietmar Flunger, Elisabeth Foinidis, Bojana Formenti, Marino Fornhammar, Lisa Fragner, Bert Frank, Irene Franzobel Frid, Grigori Friebel, Michael Friess, Andreas Frischmuth, Barbara Fritzenwallner, Peter Frodl, Maria Fröhlich, Bernd Oliver Frühauf, Herbert Fuchs, Reinhard Fuchsberger, Johanna Führlinger, Agnes Gaal, Alfred Gahl, Annelie Gartler, Walter Gaspar, Miguel Angel Gerber, Marelize Gerger, Josef Gergov, Kanako Gergov, Rossen

Andreas Flemming

Flemming, Andreas

Kontrabassist.

Geboren in Marienberg (Deutschland) und in einem musikalischen Elternhaus aufgewachsen - die Eltern haben beide Musik studiert und als Musiklehrer gearbeitet – war Andreas Flemming zwischen 1981 und 1990 Mitglied im Thomanerchor Leipzig. In dieser Zeit nahm er Unterricht auf verschiedenen Instrumenten (Violoncello, Horn, Klavier und Gesang).1992 bekam er ersten Kontrabassunterricht und begann im gleichen Jahr ein Kontrabass- Studium in Dresden bei Prof. Peter Krauß, welches er 1998 abschloss. 1998/1999 besuchte er ein künstlerisches Aufbaustudium in Karlsruhe bei Prof. Wolfgang Güttler. 1998 war Andreas Flemming Praktikant im Landessinfonieorchester Thüringen und parallel dazu bis 1999 Praktikant in der Rheinischen Philharmonie Koblenz

Seit 1999 ist er Kontrabassist im Tiroler Sinfonieorchester Innsbruck und am Tiroler Landestheater Innsbruck, sowie seit 2001 Kontrabassist des Tiroler Ensemble für Neue Musik. Von 1999 bis 2002 besaß er ein Stipendiat der Stiftung „Villa Musica“ des Landes Rheinland-Pfalz und unterhält seitdem rege kammermusikalische Tätigkeiten. Sein besonderes Engagement und Interesse ist dem Gebiet der alten Musik und der Mitwirkung in verschiedenen Ensembles (z.B. Leipziger Barockorchester) gewidmet.

Andreas Flemming