Fankhauser, Renate Fedotov, Alexej Feinig, Nikolaus Fejes, Agnes Felderer, Brigitte Fendel, Ulrike Fennes, Florian Ferrari, Fabricio Feuersänger, Paul Fian, Antonio Flemming, Andreas Flosdorf, Dietmar Flunger, Elisabeth Foinidis, Bojana Formenti, Marino Fornhammar, Lisa Fragner, Bert Frank, Irene Franzobel Frid, Grigori Friebel, Michael Friess, Andreas Frischmuth, Barbara Fritzenwallner, Peter Frodl, Maria Fröhlich, Bernd Oliver Frühauf, Herbert Fuchs, Reinhard Fuchsberger, Johanna Führlinger, Agnes

Nikolaus Feinig

Feinig, Nikolaus

Kontrabassist.

1985 geboren in Bregenz, Österreich.
2005–07  Studium der bildenden Kunst in Frankreich (E.S.I. Angoulême) und Österreich (Akademie der Bildenden Künste Wien).
2007–12 Studium klassischer Kontrabass (KUG Graz/Oberschützen) bei Tim Dunin, ehemaliger Bassist der Wiener Philharmoniker.
2012-2015 Masterstudium für zeitgenössische Musik beim Klangforum Wien an der KUG Graz; Hauptlehrer Uli Fussenegger, Kontrabassist des Klangforum Wien.

Zeitgenössische Musik
Zahlreiche Konzerte und Uraufführungen von Ensemble-, Opern-, Kammermusik- und  Solostücken mit verschiedenen Ensembles wie dem Klangforum Wien, Ensemble Zeitfluss Graz, Neue Oper Wien, sirene Operntheater, Ensemble Platypus, Ensemble Kontrapunkte, Ensemble Reconsil (alle in Wien), Ensemble C Barré (Marseille), MDI Ensemble (Mailand) – unter Beat Furrer, Emilio Pomarico, Sylvain Cambreling, Gerd Kühr, Peter Rundel, Marcus Foster, Johannes Kalitzke, Lucas Vis, Peter Hirsch, Titus Engel, Bas Wiegers, Simeon Pironkoff und anderen. Debut als Solist bei einem Konzert mit dem Klangforum Wien im März 2014.
Teilnahme an verschiedenen Kursen und Festivals für Neue Musik wie den Darmstädter Ferienkursen, der Internationalen Ensemble Modern Akademie Schwaz, Impuls Akademie Graz. In diesem Rahmen Unterricht bei Mitgliedern des Klangforum Wien, Ensemble Modern (Frankfurt), Ensemble Intercontemporain (Paris), Ictus Ensemble (Belgien) und bei den Improvisatoren Barre Phillips, Peter Herbert und Elliott Sharp.

Klassisches Orchester/Kammerorchester
Spira Mirabilis (Italien), Grazer Oper, Orchester der Festspiele Erl, Grazer Symphonieorchester Recreation, Vorarlberger Symphonieorchester, Wiener Jeunesse Orchester, Italienisches Jugendorchester O.G.I. – unter Manfred Honeck, Gustav Kuhn, Gérard Korsten, Sascha Götzel, Gerd Kühr, Lutz Köhler, Oswald Sallaberger u.a. sowie mit den Solisten Patricia Kopatchinskaja, Christopher Hinterhuber u.a.

Konzerte mit Neuer und klassischer Musik bei verschieden Festivals wie Wiener Festwochen, Bregenzer Festspiele, Steirischer Herbst Graz, Manifeste Paris, Ultima Festival Oslo, Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, Aldeburgh Festival, Festspiele Erl u.a.